Bewertung
(14) Ø4,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
14 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.11.2009
gespeichert: 475 (0)*
gedruckt: 9.710 (24)*
verschickt: 33 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.12.2004
2.408 Beiträge (ø0,46/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
2 m.-große Keule(n) von der Gans
2 große Zwiebel(n)
2 m.-große Äpfel
1 TL Kräuter der Provence
  Salz und Pfeffer

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Römertopf gut wässern.

Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen. Zusammen mit den geschälten und in Spalten geschnittenen Zwiebeln in den Römertopf geben, mit den Kräutern der Provence (oder Majoran und Thymian) bestreuen. Darauf die rundum mit Salz und Pfeffer eingeriebenen Gänsekeulen legen.

Im geschlossenen Römertopf im nicht vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober- Unterhitze ca. 3 Stunden garen, dabei während der letzten Viertelstunde den Deckel abnehmen.

Die Keulen aus dem Römertopf nehmen und warm stellen.

Die Apfel- und Zwiebelstücke herausnehmen, ein wenig von dem ausgebratenen Gänsefett hinzufügen und mit dem Pürierstab pürieren. Kurz aufkochen und ggf. mit etwas Saucenbinder binden. Als Sauce zu den Gänsekeulen reichen.

Dazu werden Rosenkohl oder Rotkohl und Kartoffelklöße gereicht.