Original Madeleines


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (109 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 25.10.2003



Zutaten

für
190 g Zucker
3 Ei(er)
75 ml Milch
240 g Mehl
½ TL Backpulver, (etwa 6 g)
90 g Butter
Butter-Vanille-Aroma oder Zitronenaroma

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Zucker, Vanille- oder Zitronenaroma und die Hälfte der Milch mit den ganzen Eiern mischen und so lange schlagen, bis die Mischung schaumig ist.
Gesiebtes Mehl und Backpulver vermischen und langsam dazu geben. Dabei immer rühren. Restliche Milch hinzu fügen. Die warme, geschmolzene Butter unterrühren. In die Madeleineförmchen füllen. Einige Minuten ruhen lassen. Auf der unteren Schiene des Backofens ca. 15 Min. bei 200 - 220 Grad backen.
Nach dem Backen sofort aus der Form stürzen und auf einem Gitter auskühlen lassen. Lassen sich gut mehrere Tage in einer Dose aufbewahren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Yrdyl

Für mein Blech (12 Stück) reichte 1/3 der Teigmenge exakt aus. Aus dem Rest habe ich Kugeln und Mini-Gugelhupf Kuchen gemacht. Es schmeckt zwar genauso gut, aber echte Madeleines müssen auch die richtige Form haben. Das Rezept aber ist super! LG Yrdyl

20.05.2020 18:43
Antworten
lone_bohne

Super, und Du hast recht. Echte Madeleines müssen auch die richtige Form haben 😊

20.05.2020 19:12
Antworten
Zier-apfel

Lone bohne, tolles Rezept. kross und locker. Respekt. Und schmeckt....👍

10.04.2020 17:02
Antworten
lone_bohne

Das freut mich, danke 😊

17.11.2019 11:37
Antworten
DBlankenhagen

Hallo! Das Rezept ist klasse! Jedes zweite Wochenende gibt es bei uns das Madeleines in normalgrosse Muffinförmchen. Ich schiebe sie für 25 min bei Oberhitze in die unterste Schiene. So karamellisiert die Oberfläche und unten sind sie ganz weich. Sehr leckere Variante. Dankeschön!

17.11.2019 11:19
Antworten
huntschel

Hört sich super lecker an. Werde iuch bestimmt mal nach machen. Gruß von huntschel Schönes Wochenende

14.05.2004 17:11
Antworten
Lissy2104

Hallo, bin noch ganz neu dabei, kann ich das Rezept auch in einer Minni-Muffins-Form backen? Gruß von Lissy

23.03.2004 16:28
Antworten
wilhelmintje

Hallo Lissy, Habe mir extra fuer die heiss ersehnten Madeleines zwei Minimuffinbackbleche gegoennt. Habe sie zur Halfte mit Teig gefuellt und jedes Blech fuer maximal 15 Minuten gebacken. Da die doppelte Teigmenge fuer unendlich viele reichten, habe ich stets ein Blech eingeschoben, das zweite befuellt, 10 Minuten ruhen lassen und die Bleche gewechselt. Die heissen Madeleines auf einen Rost gegeben und sofort wieder die naechste Charge eingefuellt und bis zum Abbacken ruhen lassen. Sind superspitzenmaessig geworden. Noch nebenbei bemerkt: Da ich feines Dinkelmehl verwendet habe, h elfen mir diese kleinen Snacks sehr gut aus der Weizenfalle zu kommen und den Heisshunger auf Suesses und Kohlenhydrate zu entschaerfen. 2 Keksdosen voll haben laaange gehalten. Spaete Antwort,aber sicher fuer viele informativ. Viel Spass, Wilhelmintje

25.04.2017 12:41
Antworten
isis2179

Werd die morgen gleich mal ausprobieren. lg isis

20.02.2004 17:16
Antworten
karaburun

Werde ich direkt mal ausprobieren. lg Tanja

28.10.2003 13:22
Antworten