Chrissis gefüllte Putenbrust auf Lauch


Rezept speichern  Speichern

ww-tauglich, Sattmacher-Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 15.11.2009



Zutaten

für
1 kg Putenbrustfilet(s), am Stück
1 EL Senf, mittelscharf
n. B. Salz
n. B. Pfeffer, frisch gemahlen
60 g Pflaume(n), (Trockenpflaumen)
2 Schalotte(n)
1 kleiner Apfel
2 TL Rapsöl
2 Stange/n Lauch
100 ml Weißwein, trocken (ersatzweise Apfelsaft)
100 ml Hühnerbrühe
2 EL Schmand
1 EL Kartoffelmehl, (ersatzweise Speisestärke)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Zuerst die Trockenpflaumen in eine kleine Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen und beiseite stellen.

Danach von den Lauchstangen die Wurzelansätze und das dunklere Grün entfernen. Die Stangen jeweils halbieren, in feine Halbringe schneiden und in einem Sieb kurz, aber gründlich waschen.

Jetzt die Putenbrust waschen und abtrocknen. Mit einem scharfen Messer auf der Längsseite eine Tasche einschneiden. Dabei so schneiden, als wenn man einen Rollbraten machen möchte.

Für die Füllung die Schalotten schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. Die Trockenpflaumen abgießen, gut abtropfen lassen und vierteln. Den Apfel schälen, vierteln, und das Kerngehäuse entfernen. Die Viertel in feine Stücke schneiden. Schalotten, Pflaumen und Äpfel in eine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer würzen und alles vermischen.

Die Innenseite (Tasche) der Putenbrust salzen, pfeffern und mit dem Senf bestreichen. Mit der Füllung belegen, dabei einen Rand frei lassen. Die Putenbrust jetzt entweder rundherum mit Zahnstochern schließen oder aber mit Küchengarn eng zubinden.

Den Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

In einem beschichteten (wenn möglich!) Bräter das Öl erhitzen, und die Putenbrust darin rundherum anbraten. Salzen, pfeffern und mit der Hälfte der Hühnerbrühe ablöschen.

Den Bräter mit einem Deckel schließen, und die Putenbrust auf der mittleren Schiene für ca. 45 Minuten in den heißen Ofen schieben. Dabei zwischendurch ein bis zweimal mit der im Bräter befindlichen Flüssigkeit begießen.

Anschließend den Lauch zugeben, salzen und pfeffern, mit dem Weißwein und der restlichen Hühnerbrühe auffüllen. Weitere ca. 25-30 Minuten garen.
10 Minuten vor Ende der Garzeit den Schmand mit dem Kartoffelmehl mischen und unter den Lauch rühren.

Die Putenbrust offen fertig garen.

Dazu schmecken sehr gut frische Knödel gefüllt mit jeweils einer eingeweichten Trockenpflaume und ein frischer Salat.

Gesamt 20 P., bei 4 Portionen pro Portion 5 P.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chrissi09

Hallo Bärenmarder, gut passt sicher auch Marsala, um die Pflaumen einzuweichen. Ein bissel mehr Pfiff vielleicht auch durch etwas Schärfe in Form von Chiliflocken an die Füllung? Lieben Gruss, Chrissi

18.01.2014 18:39
Antworten
Bärenmarder

Hallo Chrissi, das Essen war gut, uns hat jedoch der letzte Pfiff gefehlt, insbesondere beim Fleisch - obwohl ich die gesamte Füllung (große Schalotten und großer Apfel) hineingesteckt habe. Nächstes mal werde ich mehr Pflaumen nehmen, diese vielleicht im Brandwein einweichen. Und mit Paprika würzen. LG Bärenmarder

18.01.2014 17:42
Antworten
kleinemama3

Hallo Chrissi09, wir haben Dein Putenbrust-Rezept ausprobiert und es hat uns sehr gut geschmeckt. Das Fleisch habe ich zusätzlich noch mit Knoblauchpulver und Paprika edelsüß gewürzt und es ebenfalls in der Pfanne angebraten. Von der Füllung hatte ich ein wenig übrig, was ich dann kurzerhand mit dem Lauch vermengte und mitgaren ließ. Die Hühnerbrühe wurde durch Fleischbrühe ersetzt und statt mit Schmand wurde die Stärke mit etwas Sahne angerührt. Hat alles prima geklappt... :-) Vielen Dank für dieses schöne Rezept. Liebe Grüße kleinemama3

26.02.2012 20:13
Antworten
suse2806

Hallo Chrissi! Vielen Dank für dieses Rezept! Die Pute gabs bei uns gestern als Sonntagsbraten! Die Füllung aus Trockenpflaumen, Äpfeln und Zwiebeln ist bei der Familie sehr gut angekommen! Die Putenbrust ist gut gelungen und kocht sich fast von selbst! Der Lauch ist in der Backzeit auch weich geworden, quietschte aber noch immer ganz schön an den Zähnen. Daher werde ich den Braten das nächste Mal evtl. mit Möhren probieren! Als Beilage hatten wir Kartoffelknödel mit Pflaumenfüllung, ein Salat ist eigentlich nicht mehr nötig, der Lauch ergibt eine ausreichende Menge an Gemüse. Gruß Suse

26.07.2011 13:53
Antworten
Sandy2509

Hallo Chrissi, hatten soeben deine gefüllte Putenbrust. Habe das Fleisch in einer Pfanne angebraten und dann in eine Auflaufform mit Deckel gegeben, da ich keinen so kleinen Bräter habe. Da ich für die Füllung nur einen halben Apfel brauchte habe ich die andere Hälfte noch zum Lauch gegeben. Wirklich sehr lecker und wird es bestimmt wieder geben. Fotos habe ich hochgeladen. LG, Sandy

03.01.2010 20:03
Antworten