Bewertung
(3) Ø3,40
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.11.2009
gespeichert: 94 (0)*
gedruckt: 626 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.03.2005
1.554 Beiträge (ø0,3/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Zwiebel(n), große
1 EL Rapsöl
Lorbeerblätter
1 1/2 kg Sauerkraut, frisch
1 EL Wacholderbeere(n)
1 Dose Ananas, in Stücken ohne Zuckerzusatz (340 g Abtropfgewicht)
600 g Kasseler, mager
Kartoffel(n), ca. 100g
 n. B. Salz
 n. B. Pfeffer, frisch gemahlen

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst die Zwiebeln schälen, vierteln, und die Viertel in feine Scheiben schneiden. Die Ananasstücke abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen.

Danach das Rapsöl in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebeln unter Rühren darin glasig dünsten. Die Lorbeerblätter zugeben und kurz mitdünsten.

Jetzt das Sauerkraut zugeben und mit zwei Gabeln auflockern. Dabei die Wacholderbeeren untermischen. Das Ganze mit dem Ananassaft ablöschen, salzen und pfeffern und bei mittlerer Hitze im geschlossenen Topf ca. 8-10 Minuten dünsten.

Anschließend die Kartoffel schälen, auf einer feinen Reibe in das Kraut reiben und untermischen. Das Kasseler auf das Kraut geben und mit etwas Kraut bedecken. Für weitere 8-10 Minuten garen lassen.

Nach der Garzeit das Kasseler rausnehmen und in gröbere Stücke schneiden. Die Kassler-Stücke zusammen mit den abgetropften Ananas unter das Sauerkraut mischen und für weitere 2 Minuten Alles durchziehen lassen.

Dazu passen hervorragend Salzkartoffeln. Lecker sind auch Stampfkartoffeln.

Gesamt (ohne Kartoffeln) 20 P., bei 4 Portionen pro Portion 5 P., bei 6 Portionen pro Portion 3,5 P.