Beilage
einfach
fettarm
gekocht
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
kalorienarm
Lactose
Schnell
Studentenküche
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chrissis Blumenkohl mit Kräuter - Zitronen - Bröseln

ww-tauglich

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
bei 42 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 14.11.2009 413 kcal



Zutaten

für
1 Zitrone(n), unbehandelt
1 Blumenkohl
1 Bund Petersilie
2 TL Koriander, gemahlen
30 g Butter
6 EL Paniermehl
n. B. Salz
n. B. Pfeffer, frisch gemahlen

Nährwerte pro Portion

kcal
413
Eiweiß
20,44 g
Fett
16,06 g
Kohlenhydr.
44,31 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zuerst die Zitrone heiß abwaschen und gut abtrocknen. Die Schale mit einer feinen Reibe abreiben und beiseite stellen. Jetzt die Zitrone halbieren, den Saft auspressen und auffangen.
In einem großen Topf Wasser und Salz zusammen mit dem Zitronensaft aufkochen.

Blumenkohl waschen, putzen und in kleine Röschen teilen. Stiel in kleinere Stücke schneiden. Petersilie waschen, abtropfen lassen und ohne Stiele fein hacken.

Blumenkohlröschen und Stielstücke in das kochende Wasser geben und ca. 10-12 Minuten bei mittlerer Hitze bissfest kochen. Zwischendurch Garprobe mit einem scharfen Messer machen! Anschließend über einem Sieb abgießen und abtropfen lassen.

In der Zwischenzeit in einer Pfanne die Butter schmelzen lassen, das Paniermehl und den Koriander untermischen und kurz anrösten. Zitronenschale und Petersilie zugeben und ebenfalls kurz mitrösten. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Zuletzt den abgetropften Blumenkohl untermischen und sofort servieren.

Dazu schmecken ganz hervorragend Salzkartoffeln. Lecker sind aber auch Ofenkartoffeln.

Gesamt (ohne Kartoffeln) 9 P. bei 2 Portionen pro Portion 4,5 P.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cathy111

Tolles Rezept! Hat allen wunderbar geschmeckt!

25.09.2019 19:45
Antworten
zwergenwerke85

Super lecker und kam auch bei der Familie an! VG Zwergenwerke

16.09.2019 10:21
Antworten
Haubndaucher

Servus. Wir haben statt Blumenkohl einen Rest Brokkoli verwendet, welchen wir noch in der Tiefkühlung hatten. Da wir vergessen hatten Kartoffeln zu besorgen gab es als Beilage dazu Reis. Die Brösel waren der absolute Hit. Sie schmeckten so richtig schön zitronig. Vielen Dank fürs Rezept und liebe Grüße aus Oberbayern. Oliver & Tina

06.01.2019 12:56
Antworten
chooksdontfly

Wir hatten gerade den Bröselkarfiol als Beilage zum Schweinsbraten. Mein fast Zweijähriger hat es geliebt. Statt normaler Brösel habe ich Brösel aus altem Schwarz- und Vollkornbrot genommen.

11.03.2018 12:19
Antworten
Chrissi09

Hallo Badegast, freut mich sehr, dass er Euch auch so gut schmeckt. Gute Idee ihn "nachzuknuspern" im Ofen. :) Lieben Gruß, Chrissi

27.09.2017 14:52
Antworten
julehh

Hallo Chrissi, auf unserem gemächlichen Weg zurück zu WW habe ich zuallererst in Deinem Profil geguckt, weil ich mich aus einer früheren WW-Zeit an die köstlichen Chicken Nuggets erinnerte und habe dies Rezept gestern abend gemacht, unglaublich lecker!! Erst hatte ich auch befürchtet, dass es eine trockene Angelegenheit wird, aber wir hatten Reis dazu und zusammen auf der Gabel war es ganz wunderbar ;-) Besonders gut fanden wir den frischen Zitronengeschmack kombiniert mit dem Koriander. Sehr lecker, gelingsicher und schwupps auf derS tandardkarte im Hause Julehh. Vielen Dank!! LG Julehh

21.07.2012 13:44
Antworten
leeni2507

Hallo! Ich mache zwar kein ww, hat mir aber seehr gut geschmeckt. Vielen Dank fuer das Rezept. Liebe Gruesse Leeni

15.03.2012 21:58
Antworten
ManuGro

Hallo Chrissi, diesser Blumenkohl war absolut lecker! Ich habe dafür in der Pfanne geröstete Korinaderkörner genommen (hab ich immer griffbereit in der Mühle). Und zum Schluß kam noch etwas gemahlener Chili drüber. Mmmh. Vielen Dank für das tolle Rezept. So gibt es den Blumenkohl sicher noch öfter bei uns. Fotos sind unterwegs. LG ManuGro

03.03.2012 20:27
Antworten
Juulee

Diese herrlich frische Blumenkohl-Version gab es bei uns gestern. Die Zitronenbrösel schmecken ausgezeichnet zum Blumenkohl. Gerade richtig in der Sommerzeit! Ich habe statt dem Koriander lieber Estragon verwendet. Dazu gab es Kartoffeln und zerlassene Butter, die ich sehr empfehlen kann. Wenn ich das Gericht das nächste Mal mache, werde ich Blumenkohl UND Brokkoli nehmen, denn ich glaube, dass dies auch sehr gut passen wird. Liebe Grüße Juulee

26.08.2010 09:17
Antworten
Happiness

Hallo Chrissi, deine Blumenkohlvariation gabs bei uns eben zu Mittag und hat uns supersuperlecker geschmeckt! ich habe dazu aber Reis serviert, Salzkartoffeln wären mir etwas zu trocken gewesen. Das Rezept ist aber perfekt und gibts sicher wieder mal, geht ja auch sehr schnell. lg, Evi

28.07.2010 12:41
Antworten