Bewertung
(5) Ø3,86
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.11.2009
gespeichert: 130 (0)*
gedruckt: 2.456 (16)*
verschickt: 16 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.01.2009
2.769 Beiträge (ø0,74/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
4 Stück(e) Rindfleisch, (Medaillons von der Huft à ca. 180 bis 200 Gramm)
5 dl Rotwein, kräftiger
50 ml Portwein
1/4 Würfel Gemüsebrühwürfel
3 EL Butter
1 TL Tomatenmark, (Püree)
5 EL Rahm
80 g Butter
 etwas Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
2 m.-große Zwiebel(n), geschält und in Ringe geschnitten
 etwas Mehl, um die Zwiebeln zu bestäuben
1 EL Petersilie, fein gehackte
1 EL Schnittlauch, fein geschnittener

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

In den Ofen eine feuerfeste Platte stellen und den Ofen vorheizen auf 70 bis 75 Grad.

Den Rotwein in eine kleine Pfanne gießen, Bouillonkonzentrat beigeben und einkochen lassen bei mittlerer Hitze bis auf etwa 1 dl.
Eine Bratpfanne erhitzen mit einem großen Esslöffel Bratbutter hinein geben.
Die Medaillons würzen mit Salz und Pfeffer. Ganz kräftig anbraten, jede Seite ca. eine gute Minute. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und auf die vorgewärmte Platte im Ofen geben, bei 70 bis 75 Grad 45 Minuten nachziehen lassen.
Das überflüssige Fett aus der Pfanne nehmen, etwas erhitzen und mit dem Portwein ablöschen, einreduzieren lassen bis die Hälfte übrig bleibt. Den eingekochten Rotwein beigeben und das Tomatenmark einrühren, etwas leicht kochen lassen. Noch mal eine kleine Bratpfanne erhitzen und mit der restlichen Bratbutter die in Mehl gewendeten Zwiebeln goldgelb anrösten, auf einem Küchenpapier das Fett aufsaugen lassen.

In die leicht kochende Sauce die Sahne unterrühren und in kleinen Flocken die Butter unterziehen, so dass sie leicht bindet, abschmecken mit Salz, Pfeffer und den Kräutern.

Das Fleisch aus dem Ofen nehmen und auf vier Tellern anrichten, mit etwas Sauce übergießen und mit den knusprigen Zwiebelringen bestreuen.

Dazu passen sehr gut Nudeln, Bratkartoffeln, Pommes Frites, Rahmpolenta oder ein Safranrisotto.