Dessert
Eis
Europa
Norwegen
Skandinavien
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rhabarber Sorbet

Durchschnittliche Bewertung: 3.62
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 25.10.2003



Zutaten

für
500 g Rhabarber
100 g Zucker
100 ml Wein, weiß
1 Orange(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Alles putzen, zerkleinern und vermischen. In 10 Minuten weich kochen. Danach pürieren. In der Tiefkühltruhe gefrieren lassen, dabei mit einer Gabel durchrühren. Vor dem Servieren noch einmal mit dem Pürierstab pürieren

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Versen

Hi! Ich bin ein großer Rharbarer-Fan und ein kleiner Sorbet-Fan. Trotzdem hab ich diese Rezept gesteht. Und ich bin restlos begeistert! Schmeckt herrlich nach Rhabarber und richtig frisch! 5 Sterne von mir! Lg Versen

28.05.2016 12:03
Antworten
himbeere_31

Habe das Rezept unverändert ausprobiert. Das Sorbet ist sehr lecker! Toller Geschmack und steht einem Profi-Sorbet nur durch die ein klein wenig kristallinere Struktur nach.

11.07.2015 23:16
Antworten
patty89

Hallo ein feines Sorbet das lecker ist und sich gut als Nachtisch eigenet. Danke fürs Rezept LG Patty

01.05.2014 17:52
Antworten
Nadinchen211

Habe auch Sekt und braunen Zucker verwendet und statt der Orange etwas Direktsaft. Warm extrem herrlich. Morgen wird es dann kalt probiert :)

27.05.2012 19:44
Antworten
-Edelkastanie-

Sehr lecker! Habe braunen Zucker verwendet u. Sekt, der war noch offen ;) Kalt u. warm ein Träumchen. Besonders gefallen hat mir die Masse, nach dem ich sie gefroren püriert hatte! Grüße -Edelkastanie-

14.05.2012 09:57
Antworten
SchmetterlingsKüsschen

Hallöchen! Ich habe das Sorbet wieder gemacht. Wieder mit Wasser und nun mit einem guten Schuss Orangen-Karotten-Zitronen-Saft. Es schmeckt wieder sehr lecker. :) Grüßchen :)

26.04.2012 16:01
Antworten
Fieser

Hallo, habe statt Wein auch Wasser genommen, und ich kann mich nur anschließen: Super lecker! Musste gleich probieren und es ist auch warm ein Genuss. Hoffe es bleibt noch etwas zum Einfrieren übrig ;-) Viele Grüße fieser

13.05.2011 12:37
Antworten
SchmetterlingsKüsschen

Hallöchen! Habe das Rezept ebenfalls ausprobiert, allerdings ein wenig abgeändert. Anstelle von Weißwein habe ich Wasser genommen und anstelle der Orange habe ich einen Schuß Orangen~Aprikosensaft hinzugefügt. :) Insgesamt schmeckt es sehr gut. :) Grüßchen :)

27.04.2011 11:42
Antworten
andrekocht

Dieses Sorbet ist einfach lecker. Ich habe es schon letztes Jahr nach diesem Rezept gemacht und dieses Jahr natürlich wieder. Wenn man das die fertig pürierte Sorbetmasse nur kühlt und nicht einfriert, ist es auch ein guter Apfelmus-Ersatz für Allergiker. Einfach mal probieren.

06.06.2009 13:17
Antworten