Asien
einfach
fettarm
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
kalorienarm
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Schnell
Vegan
Vegetarisch
Vollwert
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Erstklassige Curry - Nudeln

für 3 große Portionen, kalorienarm

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 13.11.2009



Zutaten

für
250 g Spaghetti, (Vollkornspaghetti)
1 Porreestange(n)
1 große Paprikaschote(n), gelb
1 Glas Mu-Err-Pilze
400 g Weißkohl
1 kl. Dose/n Erbsen
250 ml Currysauce und 1 Schuss Woksoße
Fünf-Gewürz-Pulver
Gewürzmischung, (Chinagewürzzubereitung)
Ingwer
Zimt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Nudeln in Salzwasser bissfest garen. Porree in Ringe und Paprika in kurze Streifen schneiden.

Einen Schuss Woksoße in einen Topf geben und das Gemüse darin andünsten. Die Pilze abtropfen lassen und untermischen. Nun mit dem Fünf-Gewürz-Pulver und dem Chinagewürz würzen, umrühren und kurz köcheln lassen. Währenddessen den Weißkohl klein schneiden, dann ebenfalls untermischen und weiter köcheln lassen.

Die fertigen Nudeln abgießen und gemeinsam mit den abgetropften Erbsen untermengen. Die Currysoße dazugießen und alles kräftig vermengen, bis sich die Soße gleichmäßig verteilt hat.

Mit Chinagewürz, Fünf-Gewürz-Pulver, Ingwer und Zimt abschmecken, aufkochen lassen und dann sofort auf Tellern anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Exuna

Hi, eine gelbe Currysauce sollte es sein. Aus dem Glas, aus dem Tütchen oder selber gemacht. Kann ja jeder wie er es mag entscheiden. Das Rezept soll schließlich nur eine Anregung sein. Viel Spaß beim nachkochen wünscht Exuna

03.11.2011 13:47
Antworten
Vegita

ich stehe auch gerade vor der Frage welche Currysoße verwendet wird?

03.11.2011 09:17
Antworten
tiffy28

was für eine Currysoße nimmst du denn dafür???

14.09.2010 11:33
Antworten