Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Sommer
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brombeerkuchen

schneller Blechkuchen mit frischen Brombeeren - macht was her

Durchschnittliche Bewertung: 4.26
bei 32 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 12.11.2009 5625 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Butter, leicht weiche
160 g Zucker
1 Prise(n) Salz
5 Ei(er)
375 g Mehl (Typ 405)
1 Tüte/n Backpulver
75 ml Milch

Für den Belag:

750 g Brombeeren, frische
2 Dose/n Mandarine(n)

Für den Guss:

1 Becher Schmand (200 g)
1 Tüte/n Vanillezucker
1 EL Zucker
3 Ei(er)

Nährwerte pro Portion

kcal
5625
Eiweiß
118,89 g
Fett
331,01 g
Kohlenhydr.
544,04 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Backofen auf 175°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Beeren verlesen und waschen, gut abtropfen lassen. Die Mandarinen abschütten, gut abtropfen lassen. Von der Butter etwas abnehmen und das Blech damit ausstreichen.

Für den Rührteig die leicht weiche Butter in eine Rührschüssel geben. Zucker und Salz hinzufügen und alles mit dem Mixer (Rührbesen) schaumig schlagen. Die Eier einzeln hinzugeben, anfangs immer erst langsam mixen, dann schneller. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und die Hälfte davon in die Masse rühren. Dann die Hälfte der Milch einrühren. Nun das restliche Mehl und schließlich die verbliebene Milch unterrühren.

Den Teig in die gefettete Fettpfanne streichen und die Beeren gleichmäßig darauf verteilen. In die Zwischenräume die Mandarinenspalten legen. Das Blech in den heißen Ofen - 2. Schiene von oben - schieben und 25 Minuten backen.

Inzwischen den Schmand mit dem Zucker und Vanillezucker verrühren und die Eier unterschlagen. Den Kuchen nach 25 min. aus dem Ofen holen - die Türe wieder schließen - und den Guss gleichmäßig darüber gießen. Den Kuchen nun weitere 20 Minuten backen lassen. Ausgekühlt servieren.

Tipp: Eignet sich auch zum Einfrieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

vel2000

hallo, wie macht ihr das mit winzigen Kernen in den Beeren? Bei meinem letzten Versuch (Tiefkühlbeeren), hatte ich das Gefühl auf Steinchen zu beißen. Wollte den Kuchen zuerst entsorgen, habe ihn dann aber doch "seziert" und die Beeren entfernt... :(

12.09.2019 16:08
Antworten
Katze-93

einfach und gut 👌

05.09.2019 21:53
Antworten
Juulee

Das ist ein fein fruchtiger Kuchen geworden mit einem schön zarten Guß obenauf. Danke für die Anregung. LG Juulee

29.07.2016 16:17
Antworten
bertino-küche

Ein toller fruchtiger Kuchen! - Einfach zu backen. Freue mich schon auf die nächste Erntezeit. Dann gibt es wieder Kuchen und Brombeermarmelade ;-)

17.07.2016 10:22
Antworten
Jazzy82

Hallo Ginger! Danke, werde es Montag ausprobieren. Leider habe ich nur TK Himbeeren bekommen statt Brombeeren. Ich werde berichten. LG

14.05.2016 11:56
Antworten
Gelöschter Nutzer

Super leckerer Kuchen, wird es jetzt jedes Jahr geben :-). Da ich keine Mandarinen hatte, aber frische Pfirsiche, gab es diese dazu. Eigentlich sollte noch ein Teil eingefroren werden, für schlechte Zeiten *ggg, soweit schaffte es der Kuchen dann doch nicht. Vielen Dank für dieses tolle Rezept, habe auch Bilder gemacht. VG Janine

27.08.2010 16:39
Antworten
nudeldikkedirn

hey Ginger, danke für das tolle Rezept! Ein fruchtiger,saftiger Kuchen ist mir heute gelungen. Ich habe ihn einfach nur mit Brombeeren belegt und die Mandarinen weggelassen- hervorragend! freundlichste Grüße nudeldikkedirn

24.08.2010 23:58
Antworten
Ginger88

Hallo Nudeldikkedirn, schön, daß es Dir geschmeckt hat :-) Danke auch für das Lob und die gute Bewertung ! Liebe Grüße, Ginger

30.08.2010 13:37
Antworten
Ginger88

Hallo Rocky73, danke für´s Ausprobieren vom Rezept und natürlich für die super Bewertung :-) Mit gefrorenen Brombeeren hatte ich ihn bisher noch nicht gebacken, danke für den Hinweis, daß auch das gut gelingt ! Liebe Grüße, Ginger

21.03.2010 03:47
Antworten
Rocky73

Hallo! Dieser Brombeerkuchen hat uns heute zum Kaffee sehr gut geschmeckt. War schön saftig und fruchtig und mit dem Guss einfach lecker. Da für uns ein ganzes Blech zu viel ist, habe ich die halbe Menge in einer 28er-Form gebacken. Hat von der Menge her genau gepasst. Ach ja, ich habe tiefgekühlte Brombeeren genommen. Hat damit prima geklappt. Foto dazu werde ich gleich hochladen :-) Liebe Grüße von Rocky73

20.03.2010 17:13
Antworten