Fleisch
Hauptspeise
Schmoren
Innereien
Gluten
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Leber - Zwiebel Gulasch

Westfälische Art

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 34 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 12.11.2009 425 kcal



Zutaten

für
1 kg Zwiebel(n)
1 kg Leber(n), vom Schwein
250 ml Fleischbrühe
2 EL Öl
2 EL Mehl
3 TL Paprikapulver, edelsüß
150 g Schmand
1 Apfel
250 ml Rotwein, trocken
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
425
Eiweiß
39,39 g
Fett
18,74 g
Kohlenhydr.
18,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Zwiebeln achteln. Die in Würfel geschnittene Leber kräftig salzen und in einer Schüssel mit Mehl mischen. In Öl kräftig anbraten. Die Zwiebeln hinzufügen und mit dem Paprikapulver bestreuen. Kräftig umrühren und ca 2-3 Min schmoren. Mit Rotwein ablöschen und die Brühe dazugießen. Den fein gewürfelten Apfel hinzugeben. Unter Rühren den Bodensatz lösen und alles ca. 45 Min zugedeckt schmoren. Wenn die Zwiebeln weich sind, mit Salz abschmecken und mit dem Schmand andicken.

Wir essen dazu am liebsten Kartoffelpüree und einen Bohnensalat mit Sahnedressing.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SuCo79

Schmeckt sehr sehr gut.

29.12.2018 21:07
Antworten
Luftfee

Habe heute das Rezept gekocht, die Leber nach dem Anbraten rausgekommen und die Zwiebeln gebraten, dann wieder dazu gegeben und geschmort. Dazu Semmelknödel wegen der leckeren Soße. Klasse

20.12.2018 23:48
Antworten
Nine_usw

Mein Mann war begeistert als ich ihm dieses Gericht gekocht habe. Ich habe allerdings anstatt Wein Apfelsaft genommen und nicht all zu viele Zwiebeln (dann hätte er nämlich auf dem Sofa schlafen müssen 😂). So mag er seine Leber sogar lieber als herkömmlich gebraten, also wird es dieses Gericht nun öfter geben.

10.07.2018 09:14
Antworten
tomdulli

Hallo werde es heute probieren ,werde aber wahrscheinlich den Apfel weg lassen Bin mal gespannt wie es schmecken wird ohne Apfel ???? :-) Werde mich dann melden :-)

27.11.2017 13:48
Antworten
Caroline2014

Hallo, habe das Rezept heut das erste mal gemacht, allerdings ist meine Leber alles andere als zart, aber trotz allem schmeckt es wirklich sehr lecker, aber wir bleiben bei gebratener Leber 😊 dennoch eine leckere Alternative, evtl lag es ja auch an meiner Leber, wobei ich denke das jede Leber nach 45 min hart ist. LG

24.11.2017 12:42
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hej, das liest sich lecker....... Aber irgendwie kommt es mir vor, als sei da sehr reichlich Zwiebel dran. Kommt die Leber geschmacklich wirklich gegen soviele Zwiebeln an? Danke schon mal. Gruß Bernd

22.01.2013 20:17
Antworten
Schlawinchen75

Hab das Rezept gestern ausprobiert - super!!! War erst etwas skeptisch wegen dem Salz vorab, aber die Leber war richtig zart und die Soße mega lecker. Gibts bestimmt wieder!!!

27.10.2010 07:54
Antworten
UweZ1969

Supi Danke!Gibts bei uns heute Abend auch mal wieder

24.11.2010 18:42
Antworten
jüsial

Die Leber gabs heute zum Mittagessen. Hat allen gut geschmeckt.

19.11.2009 13:01
Antworten
UweZ1969

Freut mich sehr . Vielen Dank .

20.11.2009 19:41
Antworten