Bewertung
(10) Ø3,67
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
10 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 12.11.2009
gespeichert: 222 (0)*
gedruckt: 1.651 (11)*
verschickt: 10 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.10.2007
3 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Brötchen, oder entsprechende Menge Brot oder Toastbrot
1/4 Liter Milch, evtl. auch mehr
Zwiebel(n)
1/2 Bund Petersilie
Ei(er)
  Salz und Pfeffer
  Für das Gemüse:
2 Gläser Pilze, gemischt
Zwiebel(n)
1 Becher Sahne
2 EL Kräuterquark, oder Kräuterfrischkäse
  Salz und Pfeffer
  Brühe (Instant)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 600 kcal

Brötchen klein würfeln. Milch erwärmen. Über die Würfel geben und 30 min. ziehen lassen. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken.
Butter in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln darin andünsten. Mit Petersilie und Eiern zu den Brötchenwürfeln geben. Alles gut verkneten. Mit ca. 1 TL Salz und Pfeffer würzen. Etwa 1 Std. ruhen lassen.
Aus der Brötchenmasse mit angefeuchteten Händen ca. 8-10 Knödel formen. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Knödel hinein geben und knapp unter dem Siedepunkt ca. 15 Minuten gar ziehen lassen.

Für einen Serviettenknödel einen 3-Liter Gefrierbeutel mit der Masse etwa halb voll füllen, etwas Luft lassen und mit einem Gummi fest verschließen. In das kochende Wasser legen und ca. 30-40 min. bei der gleichen Temperatur wie oben ziehen lassen. Nach der Hälfte der Zeit einmal wenden.
Der Serviettenkloß kann nicht zerfallen. Zum Servieren wird er in Scheiben geschnitten.

Pilzgemüse:
Die Pilze abtropfen lassen, dabei die Flüssigkeit aufheben. Pilze mit den klein gewürfelten Zwiebeln in einer Pfanne oder einem Topf andünsten. Mit der Hälfte der Pilzflüssigkeit aufgießen, aufkochen, Sahne dazu und nach Geschmack mit Brühe, Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss den Kräuterquark einrühren.

Tipp:
Ich schneide Brötchen, Brot und Toastbrot, die übrig bleiben und schon etwas hart geworden sind, in Würfel und friere sie in Gefriertüten ein. Ist eine ausreichende Menge zusammen gekommen, gibt es Semmel- oder Serviettenknödel. Das Brot landet so nicht im Mülleimer.