Camping
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Nudeln
Pasta
Saucen
Schnell
Sommer
Studentenküche
einfach
gekocht
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spaghetti mit grüner Sauce

Ein schnelles Pastagericht und eine sehr leckere Alternative zum klassischen Pesto

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 12.11.2009



Zutaten

für
400 g Spaghetti, Spaghettini oder Tagliatelle, auch rote Pasta
2 Ei(er), hart gekocht und gewürfelt
3 Frühlingszwiebel(n), in dünne Ringe geschnitten
2 Stange/n Staudensellerie, fein gewürfelt und das Grün gehackt
150 g Paprika, grüne, fein gewürfelt
1 Peperoni, grüne, entkernt und gehackt
2 EL Kapern, gehackt
2 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehe(n), geschält
200 ml Gemüsebrühe
2 EL Essig, (Weißweinessig)
4 EL Basilikum, gehackte Blätter
Salz und Pfeffer
n. B. Sardellenfilet(s), fein gehackt
n. B. Oliven, grüne, fein gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Pasta in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest kochen.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Frühlingszwiebeln, Sellerie, Paprika, Peperoni und Kapern hineingeben und 2 bis 3 Minuten unter Rühren anbraten. Den Knoblauch dazupressen, die Gemüsebrühe angießen und den Weißweinessig hinzufügen. Kräftig mit Pfeffer würzen, 2 bis 3 Minuten einköcheln lassen und abschmecken.

Die Pasta abgießen, kurz abtropfen lassen und sofort mit der grünen Sauce, gewürfelten Eiern und gehackten Basilikumblättern anrichten.

Damit die Sauce cremiger wird und besser an der Pasta haftet, kann man am Ende der Garzeit die Hälfte der Gemüsemischung aus der Pfanne nehmen, die in der Pfanne verbliebene Sauce pürieren und die andere Hälfte des Gemüses wieder hinzugeben. Dann ist die Sauce von der Konsistenz her eher wie ein grober Pesto.

Wer mag, kann auch Sardellenfilets zur Sauce geben. Klein gehackte grüne Oliven passen auch sehr gut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.