Sommer
Italien
Europa
Vegetarisch
Dessert
Creme
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Johannisbeer - Cantuccini - Dessert

Durchschnittliche Bewertung: 4.66
bei 30 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 09.11.2009 553 kcal



Zutaten

für
250 g Johannisbeeren, rote (frisch oder tiefgekühlt)
1 Zitrone(n)
250 g Mascarpone
250 g Joghurt, (Vollmilchjoghurt)
2 EL Amaretto
2 EL Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
75 g Keks(e), (Cantuccini)
30 g Baiser, weiße Schalen
50 g Schokolade, zartbitter

Nährwerte pro Portion

kcal
553
Eiweiß
9,15 g
Fett
33,78 g
Kohlenhydr.
48,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Frische Johannisbeeren vorsichtig waschen und gut abtropfen lassen. Die Zitrone auspressen.

Den Mascarpone mit Joghurt, Zitronensaft, Amaretto, Zucker und Vanillinzucker glatt rühren. Die Beeren mit der Gabel von den Rispen streifen und unter die Mascarponecreme heben. Cantuccini, Baiser und Schokolade grob hacken und alles ebenfalls behutsam unter die Creme heben.

Auf 4 Gläser verteilen und evtl. mit Johannisbeerrispen verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo einfach, schnell und lecker super Dessert Danke für das Rezept LG Patty

21.02.2020 12:06
Antworten
Sterneköchin2011

Hallo, ich dachte, dass ich noch rote Johannisbeeren im TK hatte, falsch gedacht, es waren nur noch schwarze da. Egal, ich hab das Dessert also mit den schwarzen tiefgekühlten Beeren gemacht. Da ich nicht so der Schokofan bin, habe ich die geraspelte Schokolade erst ganz zum Schluss obendrauf verteilt. Optisch ein Hingucker und geschmacklich sowieso perfekt. Hier ist alles drin was wir mögen. LG von Sterneköchin2011

02.02.2019 14:06
Antworten
bimiwo

Sehr gutes Rezept. ich habe es als Schichtdessert angelegt, Creme, Baiser, Kekse, Früchte und das 3x wiederholt. Die Schokolade kam gleich in die Creme. Sieht schöner aus in einer großen Schüssel als wenn man gleich alles vermischt - finde ich 😉. Für mehrere Personen hat man nicht immer genug schöne Dessertgläser. Außerdem hatte ich noch Heidelbeeren, die einen Farbtupfer geben. Also vielen Dank für das super Grundrezept!

16.07.2017 12:33
Antworten
lauselilly

Dieses Rezept ist super lecker, alle konnten gar nicht genug davon bekommen. Heute werde ich statt der Johannisbeeren mal Himbeeren versuchen, ich bin gespannt, ob das genauso lecker wird.

14.07.2017 12:15
Antworten
AlexaHasi

Hallo ManuGro, ich bin auf der Suche nach einer leckeren Verwertung für unsere Johannisbeeren aus dem Garten auf dein Rezept gestoßen. Ich habe dieses Dessert am vergangenen Wochenende zubereitet und bin absolut begeistert!! Soooo lecker!!! Habe die Masse allerdings nicht auf Gläser verteilt, sondern in eine große Dessertschale gegeben, so dass sich jeder selbst so viel nehmen konnte, wie er wollte. Die von dir angegebenen vier Portionen haben fast genau für vier Personen gereicht, hatten nur wenig übrig. Vielen Dank und liebe Grüße Alexa

28.06.2017 14:59
Antworten
Christkint

Hallo Manuela, endlich soll die Tiefkühltruhe etwas leerer werden und im Zuge dessen musste die Johannisbeerenernte des letzten Jahres für dein Dessert dran glauben. Ich hab mich recht genau an das Rezept gehalten, nur bei der Schokolade bin ich auf Vollmilch umgestiegen (wegen der Abneigung meiner Mutter gegen Zartbitter). Auf jeden Fall ein sehr leckeres Dessert, aber beim nächsten Mal werde ich etwas weniger Schokolade nehmen. Ist ja Geschmackssache wie schokoladig man es mag. Außerdem werde ich einmal ausprobieren nicht alle Zutaten gleich zusammenzumischen sondern - wie auch bei einigen Bilder zu sehen - die Zutaten in den Gläsern zu schichten. Das macht optisch dann mehr her :) Danke für das Rezept! Liebe Grüße Christine

21.10.2010 10:56
Antworten
thymian07

Hallo Manuela, ein wirklich schönes und leckeres Rezept ! Ich hatte allerdings keine Cantuccinis und habe nur Baisers verwendet. Ein Bild habe ich hochgeladen. LG Paula

19.08.2010 10:44
Antworten
ManuGro

Hallo Paula, danke fürs Ausprobieren des Rezepts. Ohne Cantuccini schmeckt es bestimmt genauso gut. Danke im voraus fürs Foto und auch für deine gute Bewertung. LG Manuela

19.08.2010 11:46
Antworten
gabipan

Hallo! Leider konnte ich bei uns jetzt keine Cantuccini und weißen Baiser erhalten, habe dafür Amarettini und leicht schokoladiges Baiser genommen und das Dessert war einfach nur superlecker. Gesüßt habe ich ganz individuell nach meinem Geschmack (also eher mehr ;-)), dafür hatte ich als Ausgleich "nur" leichten Mascarpone u. Joghurt. Hoffentlich finde ich noch ein paar Ribiseln an meinen Sträuchern und dann steht gleich eine Wiederholung an. LG Gabi

16.07.2010 19:47
Antworten
ManuGro

Liebe Gabi, ich bin mir sicher, dass das Dessert in deiner Version auch sehr lecker war. Die Zutaten, die du bekommen hast, hören sich jedenfalls ganz toll dazu an. Ich habe noch Johannisbeeren. Soll ich dir welche schicken? ^^ Vielen Dank für die super Bewertung. LG Manuela

16.07.2010 20:45
Antworten