Fleisch
gekocht
Gluten
Lactose
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffel - Möhren - Eintopf mit Hackbällchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
bei 39 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 09.11.2009 628 kcal



Zutaten

für
750 g Kartoffel(n)
500 g Möhre(n)
750 ml Gemüsebrühe (Instant)
1 m.-große Zwiebel(n)
400 g Hackfleisch, gemischt
1 Ei(er)
Salz
Pfeffer, weiß
Paprikapulver, edelsüß
1 EL Öl
30 g Butter
40 g Mehl
2 EL Currypulver
125 ml Milch
½ Bund Petersilie

Nährwerte pro Portion

kcal
628
Eiweiß
28,76 g
Fett
36,54 g
Kohlenhydr.
45,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Kartoffeln und Möhren würfeln, in der Brühe ca. 15 min garen.
Die Zwiebel fein hacken. Hack, Zwiebel und Ei verkneten, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Aus der Masse kleine Klößchen formen und im heißen Öl ca. 10 min braten.
Gemüse abgießen, Brühe dabei auffangen. Das Fett schmelzen, Mehl und Curry darin anschwitzen. Mit Brühe und Milch unter Rühren ablöschen, ca. 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Petersilie fein hacken. Gemüse und Hackbällchen in der Soße erwärmen. Mit Petersilie bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dweezil

Mittlerweile habe ich diesen Eintopf schon in mehreren Varianten gemacht, je nach Zutaten im Haus. Schmeckt sowohl mit einfachem Hack, ohne sie zu Bällchen zu formen, als auch mit kleingeschnittenen Würstchen. Zucchini passen auch super rein und ich habe sogar einmal Nudeln statt Kartoffeln genommen. In jeder Variation unglaublich lecker, aber mir reicht ein TL Curry dicke. Danke für das schöne Rezept :)

13.09.2019 15:14
Antworten
Dacota2006

Hallo, ein leckerer Eintopf. Bei uns kam noch Kohlrabi dazu und veganer Milchersatz (wegen Unverträglichkeit). Mit dem Currypulver war ich etwas sparsamer. Liebe Grüße Dacota2006

29.05.2019 20:09
Antworten
Pitty1971

Sehr lecker, hab allerdings mehr Brühe genommen

15.04.2019 15:46
Antworten
NataschaBella

Ich hatte noch eine halbe Packung Frischkäse mit Kräutern im Kühlschrank und hab sie mit reingepackt. Super leckeres Rezept, das gibt es jetzt öfter. Vielen Dank!

25.03.2019 17:37
Antworten
Pia B.

Ich koche dieses Rezept schon seit Jahren. Es ist eines meiner Lieblingsgerichte. Und wenn mein Sohn soweit ist, wird er es sicher auch lieben. Vielen Dank dafür. 🙂

07.11.2018 16:28
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Vielen Dank für das leckere Rezept. Die Suppe gab es heute bei uns zum Mittag und sie war unheimlich lecker! Die gibt es wieder. Foto ist unterwegs. LG Harpare

16.05.2010 13:07
Antworten
DP16MH

Danke für den guten Kommentar,freu mich schon auf das Bild, dauert aber immer etwas bis es freigeschaltet wird,wir verdoppeln immer die Menge der Zutaten,dann lohnt sich der Aufwand,glg DP16MH

17.05.2010 20:03
Antworten
FrauMausE

Hallo. Super Rezept! Die zwei EL Curry rocken ab. LG FrauMausE

14.03.2010 13:41
Antworten
DP16MH

Danke für den netten Kommentar,es ist unsere Lieblingssuppe. Wir kochen immer gleich die doppelte Menge,reicht für mehrere Tage, dann hat sich der Aufwand wenigstens gelohnt.Wenn sie ein Bild haben,bitte einsetzen.Habe es bis jetzt immer vergessen,eins zu machen. glg DP16MH

15.03.2010 20:48
Antworten
FrauMausE

Hallo, ein Foto habe ich hochgeladen - dauert nur einige Zeit bis es eingestellt wird.... Wir haben heute Mittag festgestellt, daß die Suppe am nächsten Tag aufgewärmt sogar noch besser schmeckt - wirklich ein hervorragendes Rezept, LG FrauMausE

15.03.2010 22:14
Antworten