Vegetarisch
Vegan
Afrika
Dünsten
Gemüse
Herbst
Marokko
Vorspeise
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gebackener Butternuss - Kürbis mit pikanter Zimtkruste

ungewöhnliche Vorspeise aus der arabischen Küche, kann vorbereitet werden

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
bei 127 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 08.11.2009



Zutaten

für
1 kleiner Kürbis(se), Butternut-
3 EL Öl, (Sonnenblumenöl)
3 kleine Zwiebel(n)
50 g Mandelblättchen
3 EL Zucker
1 TL Zimt
1 Msp. Cayennepfeffer
Prise(n) Meersalz
Pfeffer, schwarzer aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Ofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorwärmen.

Den Butternut-Kürbis waschen und dann in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Sobald das Kerngehäuse durchschnitten wird, mit einem Löffel die Kerne und Fasern auskratzen, dann weiter in Scheiben zerschneiden.

Die Kürbisscheiben auf ein Blech legen und mit einem EL Sonnenblumenöl bestreichen. Für 15 Minuten bei 190 Grad backen. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen, dann die Schale entfernen und die Scheiben wieder aufs Blech legen.

Die Mandelblättchen in einer trockenen Pfanne rösten und anschließend herausnehmen.

Die Zwiebeln vierteln und dann in dünne Scheiben schneiden. 2 EL Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten.

Zucker, Zimt und Cayenne zu den Zwiebeln geben und unter Rühren karamellisieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die gerösteten Mandelblättchen untermischen

Die Kürbisscheiben leicht salzen und pfeffern. Die Zwiebel-Mandel-Masse auf dem Kürbis verteilen und alles bei 190 Grad für 15 Minuten im Ofen backen. Danach sofort servieren.

Das Gericht kann auch vorbereitet werden:
Dazu den Kürbis backen und schälen. Die Zwiebelmasse mit den Gewürzen und dem Zucker fertig machen. Dies kann 1 Tag vorher erledigt werden.

Kurz vor dem Servieren die Mandelblättchen rösten und die gewürzten Zwiebel zugeben und kurz erwärmen. Die Kürbisscheiben salzen/pfeffern, mit der Masse überziehen und dann im Ofen backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Goldsardiene

HI , das war sehr lecker , werde das nächste Mal die doppelte Menge Topping nehmen . Und den Kürbis werde ich auch vorher schälen, da ich etwas Zeitmangel hatte , und mir ordentlich die Finger verbrannt habe :-)) Mein Mann war auch begeistert und hat es würdig fürs Kochbuch befunden.

20.03.2019 16:20
Antworten
kirstin

Habe das Rezept heute Abend gleich gemacht und wir fanden es sehr lecker. Obwohl ich weniger Zucker verwendet habe, war das Topping doch relativ süß. Die Zwiebeln allein sind ja schon süßlich. Da muss dann schon ordentlich Cayenne und Salz dran.

15.10.2018 20:28
Antworten
21Hans02

Klasse Idee, schnell gemacht und lecker. Ich habe die Zwiebel/Mandelmasse auf die rohen ungeschälten Scheiben gemacht. Dann in die Microwelle mit 600W + Grill für 5 min. und fertig. Die Schale geht dann ganz leicht ab. Zuchinischeiben mit Tomatensauce/Käse und Tomatenscheibe obendrauf mache ich auch so.

16.08.2018 20:12
Antworten
LumosMaxima

War sehr lecker! Danke für die Idee!

28.11.2017 01:31
Antworten
chrissi18

Hallo binis, ich meinte Chiliflocken. Ich habe den Butternut genommen. Der ist süß genug. Ich stehe halt auf Schärfe. Das Lebkuchengewürz war neu für mich. Hat mir super geschmeckt. Volle Punktzahl 👍

20.11.2017 20:14
Antworten
Happiness

war eine schöne Vorspeise zu einem Herbstmenü, wirklich sehr lecker. lg, Evi

06.09.2010 09:04
Antworten
sunuy

Hallo, dieses Rezept ist nur zu empfehlen.Sehr lecker und ein echtes Geschmackserlebnis.Volle Punktzahl!

05.09.2010 13:29
Antworten
B-B-Q

hi bushcook geht das Schälen vor dem in-Scheiben-Schneiden und dem Backen nicht einfacher oder ist ein besonderer Zweck dabei, dass Du erst nachher schälst (bwe Deine "Schältaktik") ?? ich mache das immer vorher, mit dem Spar-Schäler vielen Dank und c u Mike

09.11.2009 08:42
Antworten
bushcook

Hallo Mike, ich schneide mit einem normalen Schälmesser und wenn der Kürbis vorgebacken ist, dann geht es einfacher. Falls Dir das Schälen nichts ausmacht, kannst Du natürlich auch erst schälen und den Kürbis dann entspr. länger backen. Allerdings ist dann darauf zu achten, daß das Topping nicht zu dunkel wird. Evtl. zwischendurch mit Alufolie schützen. lg bushcook

11.11.2009 20:59
Antworten
B-B-Q

hi bushcook danke für Deine rasche Antwort und den Tipp mit der Alufolie; dann probiere ich doch Deine Methode aus.... c u Mike

12.11.2009 08:08
Antworten