Gemüse
Hauptspeise
Winter
Eintopf
Herbst
gekocht
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Bunter Bohneneintopf

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 07.11.2009



Zutaten

für
180 g Bohnen (Wachtel-), getrocknet
½ Liter Wasser
2 EL Öl
1 Zwiebel(n)
250 g Karotte(n), geputzt
200 g Paprikaschote(n), bunt
1 Dose Tomate(n), geschälte, 400 g
1 Dose Bohnen, weiße, 800 g
3 Paar Würste, z.B. Frankfurter, Wiener
2 Lorbeerblätter
3 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
Brühe, (Würfel)
Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Kümmelpulver
Thymian
Majoran
n. B. Cayennepfeffer, oder Chilipulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 30 Minuten
Die Wachtelbohnen über Nacht in 0,5 Liter Wasser einweichen. Abgießen, waschen und in Wasser ohne Salzzugabe weich kochen (dauert etwa 1 bis 1 1/2 Stunden).
Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel fein hacken und goldgelb anrösten. Die Karotten in Scheiben schneiden und dazugeben, anrösten. Die Paprikaschoten in Streifen schneiden und ebenfalls kurz anrösten. Die Tomaten mit dem Saft darüber gießen. Die weißen Bohnen mitsamt Saft hinzufügen. Die Würstchen in Scheiben schneiden und daruntermischen. Mit Lorbeerblättern, Knoblauch, Brühwürfel, Salz, Pfeffer, Kümmel, Thymian und Majoran würzen. Nach Belieben auch Cayennepfeffer verwenden. Die weich gekochten Wachtelbohnen abtropfen lassen und dazugeben.
Bei geschlossenem Deckel köcheln lassen, bis die Karotten weich sind. Nochmals abschmecken und mit Bauernbrot servieren.

Tipp:
Wem das Kochen der Wachtelbohnen zu aufwändig ist, nimmt einfach eine kleine Dose rote Bohnen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

heike50374

Hallo, ich hatte noch ein Tütchen mit gemischten Trockenhülsenfrüchten und da kam mir dieser Eintopf gerade recht. Sehr lecker, danke für die Anregung. LG, Heike

08.02.2012 16:50
Antworten