Gurkeneintopf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Tomaten, Kartoffeln, Speck und Fleischbällchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 07.11.2009



Zutaten

für
3 Gurke(n)
5 Tomate(n)
6 Kartoffel(n)
1 große Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
1 Peperoni
300 g Speck (Bauch-), oder Dörrfleisch
500 g Hackfleisch, gemischt
500 g Tomatenpüree
3 EL Tomatenmark
¼ Liter Weißwein
1 Liter Brühe (Instant)
1 Becher Crème fraîche
Salz
Cayennepfeffer
4 Spritzer Worcestersauce

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Gurken schälen, der Länge nach halbieren und mit einem kleinen Löffel die Kerne herauskratzen. Wenn sie sehr dick sind, der Länge nach vierteln. Dann in 0,5 cm breite Stücke schneiden. Salzen, pfeffern und in einer Schüssel zur Seite stellen.
Kartoffeln waschen, schälen, in mundgerechte Würfel schneiden. Tomaten enthäuten, je nach Sorte entkernen und in kleine Stücke schneiden (je kleiner, um so mehr verkochen sie). Die Zwiebel klein hacken und den Knoblauch pressen. Den Speck in Würfel schneiden.

Das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen und kleine Fleischbällchen formen.
Den Speck auslassen, knusprig braten und herausnehmen. In dem Fett die Hackfleischbällchen rundherum braten, herausnehmen. In dem gleichen Fett die Zwiebel und den Knoblauch kurz anbraten, die Kartoffeln dazugeben und unter gelegentlichen Rühren 5 Minuten mit braten. Die Gurken dazugeben und unter gelegentlichen Rühren weitere 5 Minuten braten. Das Tomatenmark unterrühren, die Tomaten zugeben, den Weißwein angießen und aufkochen. Die Brühe und das Tomatenpüree dazugeben und aufkochen. Die Peperoni und den gebratenen Speck zugeben und 30 Minuten auf kleiner Flamme mit geschlossenem Deckel köcheln lassen.
Die Hackfleischbällchen dazugeben und warm werden lassen, Crème fraiche einrühren, und mit Salz, Pfeffer und Worcestersoße würzen
Wenn die Suppe zu dünn ist, nach belieben noch etwas eindicken.

Am zweiten Tag schmeckt sie noch besser.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Teddy01969

Hallo Fienchen, freut mich zu hören! Vielen Dank :-) Gruß Ted

28.09.2011 21:06
Antworten
Fienchen96

erprobt und für gut befunden...ein sehr leckeres eintopf-gericht....kann ich nur empfehlen. ich hab 1kg hack genommen und das passte gut. LG Fienchen96

27.09.2011 17:30
Antworten
Teddy01969

2 Ergänzungen zum Rezept: Bei mir waren es gestern entkernt und geschält 1kg Gurken. Die 500gr Hackfleisch haben 16 Fleischklößchen ergeben und ich habe Schläge bekommen, weil es zu wenig waren :-( Sprich, vieleicht doch lieber für 8 Personen auf 1kg Hack gehen.

15.07.2010 17:56
Antworten