Broiler im Backofen gebraten


Rezept speichern  Speichern

Hähnchen, einfach, schnell und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.67
 (140 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 06.11.2009



Zutaten

für
1 großes Hähnchen, ca. 1300 g
Margarine oder Pflanzencreme
Paprikapulver
Salz
Saucenbinder, dunkel
evtl. Sahne oder saure Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Das Hähnchen mit Salz und Paprikapulver von innen und außen einreiben. Margarine oder Pflanzencreme bodenbedeckend in eine Auflaufform oder ein hitzebeständiges Kochgeschirr geben und in den auf 175 °C vorgeheizten Backofen geben.

Wenn das Fett geschmolzen ist, das Hähnchen hinein legen, 1/2 Stunde braten, dann wenden. Eine weitere halbe Stunde braten, dabei mehrfach mit dem Fett aus der Form übergießen. Anschließend für eine 1/4 Stunde auf den Rost legen und dabei die Temperatur auf 220 °C erhöhen oder den Grill einschalten.

Während das Hähnchen nun auf dem Rost schön knusprig wird, kann aus dem Bratensatz (einen Teil vom Fett evtl. entfernen) eine Soße gewonnen werden. Einfach Wasser hinzugeben, loskochen und mit Soßenbinder andicken. Das überschüssige Fett, das auf der Soße schwimmt, kann vorsichtig mit einem Löffel abgeschöpft werden. Es kann auch ein Schuss Schlagsahne oder saure Sahne hinzu gegeben werden.

Dazu passen Salzkartoffeln und Gemüse, ich nehme am liebsten Rotkohl.

Damit hab ich noch jeden überzeugt. Mein Schwiegervater wünscht sich immer dieses Gericht, wenn er zu Besuch kommt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gittili

Uns hat es sehr gut geschmeckt! Bin nur immer mit der Salz - Menge unsicher; hätte etwas mehr sein können.😉 Es war ein 1800g Bio - Hähnchen, gut 2x45 min. bei Umluft im Backofen, ohne Übergrillen. Ich habe aus Paprika, Salz u. Öl eine Paste zum innen und außen Bepinseln gemacht. Von der übrig gebliebenen Brusthälfte entstand dann noch ein ĺecker Geflügel-Reis-Salat mit Ananas.😁 Danke für das schlicht und einfache Rezept.

16.08.2021 13:41
Antworten
Rena135

Ich bin begeistert! Unser Masthähnchen hatte etwa 2.200 gr, weshalb ich die Backeinheiten bei 175 Grad auf 2x 45 Minuten verlängert habe. Danach 15 Minuten auf höchster Grillstufe. Ich habe das Hähnchen auf ein Butter-Olivenöl-Gemisch gesetzt. Das "Übergießen" habe ich weg gelassen, tat der Qualität keinen Abbruch. Ein 1A-Rezept, vielen Dank dafür! Das Hähnchen war superlecker und überhaupt nicht trocken, einfach ein Genuß.

12.08.2021 05:32
Antworten
Schirmfrau

Das Hähnchen war super lecker und cross. Werde es auf jeden Fall noch mal kochen. Dankeschön

04.07.2021 14:53
Antworten
Chessy02

habe dieses Rezept schon ganz häufig gemacht und es gelingt immer und schmeckt allen hervorragend

13.05.2021 11:25
Antworten
heddwich

Also ich habe Broiler heute zum ersten Mal gemacht, suuuuper lecker, auf den Punkt durchgebraten, saftig, knusprig und meine Familie ist total begeistert . Danke für das erste unkomplizierte Gockelgericht. Den gibts jetzt öfter. 5 Sterne von mir.

11.04.2021 21:05
Antworten
hasi0569

Endlich ein Broiler-Rezept wie ich es kenne!!!!! Perfekt***** Vielen lieben Dank!!! Gibts gleich morgen ;-) Wir essen am liebsten Buttererbsen dazu :-) Lecker!!! LG Petra

17.08.2010 20:50
Antworten
Hummel-Pups

danke Hasi...freut mich, das es schmeckt :) Gemüse kann natürlich jeder das nehmen, was er am liebsten mag..bei mir eben Rotkraut :) Bin nicht son Erbsen Fan :) LG Hummel

17.08.2010 20:55
Antworten
IrmaLaPoule

Hallo, Hummel-Pups Manchmal bin ich pingelig. Manchmal. Aber bist Du sicher, dass Du korrekt gerechnet hast: 15 Minuten Zubereitungszeit minus 1/2 Stunde minus 1/4 Stunde und die Zeit, die es braucht, um die Sauce zu machen?????? Bitte korrigier das doch. Danke. IrmaLaPoule

01.08.2010 12:28
Antworten
hasi0569

Ich bin mir sicher, dass Hummel-Pups bei der Zubereitungszeit die reine Zeit gemeint hat, die sie bei der Zubereitung des Hähnchens braucht bis es in den Backofen kommt!!! Das ist wirklich pingelig - finde ich - was du hier schreibst! Hast du das Rezept denn wenigstens ausprobiert???

17.08.2010 20:48
Antworten
Hummel-Pups

in meinem Rezept steht 15 min. Vorbereitungszeit, warum daruas zubereitungszeit gemacht wurde weis ich nicht...lässt sich aber auch nicht ändern und find ich wirklich - sehr pingelig -

17.08.2010 20:53
Antworten