Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Nudeln
Auflauf
Pasta
Schnell
einfach
Winter
Käse
Herbst
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Kürbis - Nudel - Auflauf mit Hack

gewürzt mit Curry, Ingwer, Koriander, Muskat und Zimt

Durchschnittliche Bewertung: 4.04
bei 25 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 05.11.2009 884 kcal



Zutaten

für
200 g Nudeln, Makkaroni
300 g Hackfleisch, Rind
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 kleine Tomate(n), (ca. 130 g)
400 g Kürbis(se), ca. gerüstet und gekocht
etwas Salz
etwas Pfeffer
1 TL Curry
½ TL Ingwer
½ TL Koriander
½ TL Muskat
½ TL Zimt

Für die Sauce:

40 g Butter
40 g Mehl
500 ml Milch
120 g Käse, gerieben
250 g Mozzarella
etwas Salz
etwas Pfeffer
wenig Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
884
Eiweiß
44,62 g
Fett
53,30 g
Kohlenhydr.
56,47 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den ungeschälten Kürbis halbieren, ggf. vierteln und im Ofen bei ca. 160° C für 35 - 45 Minuten garen. Mit dieser Methode lässt sich der Kürbis viel besser schälen.
Danach die richtige Menge abwiegen und in kleine Würfel schneiden. Alternativ kann man den Kürbis auch in Salzwasser oder im Dampf weich garen.

In etwas Öl die klein gewürfelte Zwiebel und den Knoblauch andünsten. Hack dazugeben und krümelig anbraten bis fast die ganze Flüssigkeit verdampft ist. Die Tomate sehr fein würfeln, dazugeben und kurz andünsten. Kürbisstücke dazu geben und alles bei mittlerer Hitze 10 Minuten schmoren. Vom Herd nehmen und mit den Gewürzen kräftig abschmecken. Etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Nudeln in Salzwasser nicht allzu weich kochen (sie garen im Ofen nach). Abschrecken und mit der Kürbis-Hackmasse mischen.

Ofen auf 200° C vorheizen und eine große Form oder kleines Backblech leicht(!) einfetten. Masse in die Form geben.

Butter in einem Topf schmelzen, Mehl hinein kippen, langsam und unter Rühren die Milch dazugießen damit sich keine Klümpchen bilden. Bei kleiner Hitze 5 Minuten köcheln lassen bis die Soße massiv eindickt. Mit Salz, Pfeffer und wenig Muskat abschmecken. Käse hinein geben und verrühren. Jetzt schnell die Soße auf den Auflauf gießen bzw. streichen. Mozzarella in Stücke schneiden und darauf verteilen. Im Ofen für 40 Minuten backen (oder einfach bis es blubbert und der Mozzarella gebräunt ist).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

annekanne1234

Tolles Rezept! Hätte mich nicht an so eine geringe Flüssigkeit getraut aber funktioniert und war mega lecker! Koriander durch Petersilie ersetzt und Mozzarella durch Parmesan.

04.11.2019 01:36
Antworten
Cleo13

Kann man auch sechs Sterne vergeben? ;-) Ernsthaft: Uns hat's super geschmeckt! Ich bin eher der Typ für schlichtes Essen; da kam ich auf meine Kosten. Ich hoffe, ich durfte bewerten, obwohl ich den Auflauf als Low-Carb-Variante ohne Nudeln gemacht habe - entsprechend natürlich die doppelte Menge vom Rest. Ich liebe Bechamel, insofern hat das Rezept offene Türen eingerannt. Den Kürbis habe ich zuerst geschält und geschnitten, dann in der Pfanne angebraten; der Rest war dann nach Rezept (bis auf die Nudeln). Die Gewürzkombi fand ich extrem lecker - Moussaka-Anklänge, aber mit Ingwer. Den Mozzarella hätte ich nicht gebraucht. Beim nächsten Mal lasse ich ihn vielleicht weg. LG Cleo

19.11.2018 10:25
Antworten
Karottenhuhn

Allerdings habe ich doch deutlich mehr als 30 min benötigt.

15.05.2018 14:35
Antworten
Karottenhuhn

Definitiv eine leckere Möglichkeit, Kürbis unter die (Familien-)Leute zu bringen! Habe Hokkaido genommen, etwas weniger Käse (250g Gouda für 6 P. , einen Teil davon zwischen die Nudeln gestreut) und Kokosmilch statt Käsesoße. Sehr lecker! Alled

15.05.2018 14:31
Antworten
yu-chan

Ich hatte noch Kürbis der irgendwie verarbeitet werden musste und da bin ich über dein Rezept gestolpert. Alle anderen Zutaten waren auch da also hab ich mich ran gemacht. Ich muss sagen das ich mich, als er frisch aus dem Ofen kam, wirklich drüber hermachen hätte können. Da schmeckte er super gut! Später am Abend, als ich dann noch ein wenig davon essen wollte und das ganze in der Mikro auffwärmte war das ganze nicht mehr so lecker. Da stach dann der Zimt einfach viel zu sehr heraus. Allgemein ist dieser Auflauf-finde ich zumind.- sehr schwer. Ich fand ihn ganz gut, würde ihn allerdings nicht wieder zubereiten. Danke für´s einstellen :D

28.11.2017 20:26
Antworten
elchaabi

Hallo, habe das Rezept heute ausprobiert zu Halloween. Hat mir und meinem Sohn sehr gut geschmeckt. Mein Mann mag leider keinen Kürbis. Da hat er was verpasst! Sehr lecker und mal was anderes als nur Tomatensauce zu den Nudeln. Danke für das Rezept!

31.10.2011 17:33
Antworten
jodamam

Hallo, außer den angegebenen Gewürzen habe ich noch gemahlenen Kreuzkümmel und etwas Koriandergrün dazu gegeben - das Gericht hat voll eingeschlagen. Wird bestimmt wieder gekocht. Viele Grüße Jo

28.10.2011 16:01
Antworten
Happiness

ein mal etwas anderer aber sehr leckerer Auflauf! Ich habe Büffelmozzarella und etwas mehr Kürbis genommen und zwar eine japanische, sehr mehlige Sorte, die nach Marroni schmeckt. Ausserdem hab ich den Auflauf in Portionenformen gemacht, daher etwas mehr Sauce zubereitet und obenauf nochmal etwas Käse gegeben. dazu gabs Salat. lg, Evi

14.09.2011 14:44
Antworten
brot-palette

Moin, mal ein Makkaroni-Rezept mit anderen Gewürzen!!Super!! Ingwer, Curry und Zimt sind eh meine Favoriten. LG Ulrike

15.03.2011 15:47
Antworten
11anno

Ein super Gericht, geschmacklich wirklich einwandfrei, hätte nicht gedacht, dass die Gewürze für ein Nudelgericht so toll sind. Volle Punktzahl.

12.11.2010 13:12
Antworten