Gemüse
Hauptspeise
Backen
Sommer
Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Käse
Gluten
Lactose
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gemüserolle

Durchschnittliche Bewertung: 4.26
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 04.11.2009 1378 kcal



Zutaten

für
1 Pck. Blätterteig aus dem Kühlregal (Rolle, ca. 40 x 40 cm)
2 Möhre(n)
1 Zucchini
1 Paprikaschote(n), rot oder gelb
1 Zwiebel(n)
100 g Käse (z. B. Emmentaler), gerieben
100 g Frischkäse
2 EL, gestr. Gemüsebrühe
1 Prise(n) Salz
evtl. Parmesan

Nährwerte pro Portion

kcal
1378
Eiweiß
29,52 g
Fett
102,39 g
Kohlenhydr.
76,94 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Karotten in kleine Stückchen hobeln. Die Zucchini, die Paprika und die Zwiebel fein würfeln. Alles zusammen mit dem Käse, dem Frischkäse, der Gemüsebrühe und dem Salz in eine Schüssel und solange durchrühren, bis alles gut gemischt ist.

Die Mischung auf dem Blätterteig verteilen und anschließend den Blätterteig zusammenrollen. An den beiden Enden ca. 1 cm Teig nach oben umklappen und zudrücken, damit auf den Seiten nichts rausläuft.

Die Rolle im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Ober-/Unterhitze) ca. 25 Minuten mit der langen Öffnung nach oben backen (Achtung: die Füllung wird recht flüssig beim Erhitzen, ihr solltet die Rolle daher auf ein Blech legen, falls sie doch aufgeht.)

Ich empfehle als Käse den Emmentaler und dazu einen fettarmen Frischkäse (damit die Figur nicht so sehr leiden muss). Wer mag, kann den Käsegeschmack noch mit etwas Parmesan intensivieren. Einfach mit zur Mischung dazugeben.

Bei der Gemüsebrühe nehme ich Biogemüsebrühe. Die enthält keine Geschmacksverstärker (der Käse und das Gemüse geben genug Geschmack), und etwas Salz kommt ja eh schon dazu. An Gemüse könnt Ihr natürlich auch andere Sorten verwenden, ich denke da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rovooo

Hatte zwar keine Paprika im Haus. Aber es war auch so super lecker.Danke fürs tolle Rezept!

08.10.2017 20:54
Antworten
ChristophWeiß

Hallöchen! Super gesunde Zutaten die durch den Käse extrem gut verbunden werden. Lecker und macht satt, danke!

15.10.2015 21:19
Antworten
Utanina

Super einfaches, aber furchtbar leckeres Rezept! Selbst mein Sohnemann, der sonst bei allem Vegetarischen schreiend davonrennt, ist begeistert... Gibt es bei uns mittlerweile mindestens 1x pro Woche :)

14.04.2015 22:01
Antworten
HarmM

Ein sehr gutes Rezept! Sehr schmackhaft. Wir haben es nun bereits zweimal zubereitet. Ein Tipp: Statt Zucchini haben wir einen halben Brokkoli reingeschnitten. Der bringt noch mehr Geschmack, da die Zucchini ja recht neutral sind. Die Kombination Brokkoli, Möhren und Paprika ist ideal.

16.11.2014 15:02
Antworten
lostbrokenkey

Ich als Kochnerd habe mich heute mal daran getraut und das mal meiner Familie vorgesetzt. Die haben mir das aus den Händen gerissen. 5 Sterne von mir ! Danke tolles Rezept !

08.01.2014 19:53
Antworten
wicki8

Hallo EVILOmni, lecker, lecker dein Rezept und gut nachzukochen .. zu backen :-) Deshalb von mir 4 Sterne. Ich habe nur gleich Frischkäse "Elsässer Art" - angeregt von Mini-Gourmet's Kommentar - genommen. Lg wicki8

13.11.2013 22:01
Antworten
Mini-Gourmet

Hallo, vielen Dank für das tolle Rezept, eigentlich wollte ich Blätterteigschnecken mit Frischkäsefüllung für eine Party machen, habe es allerdings nicht mehr geschafft und so hatte ich sowohl den Blätterteig als auch den Frischkäse übrig, da kam mir dieses Rezept gerade recht... Der Frischkäse war schon mit Kräutern, was einen guten Geschmack gegeben hat und sehr zu empfehlen ist. Alles hat super geklappt und der Strudel war sehr lecker und sehr reichlich :), ich werde ihn bestimm nochmal machen. Fotos habe ich auch hochgeladen, LG Mini-Gourmet

05.02.2011 21:29
Antworten