Zutaten

500 g Mehl
1 Würfel Hefe (42 g)
4 EL Olivenöl
1 TL, gehäuft Salz
Ei(er)
1 Tasse Milch
1 Prise(n) Muskat
2 Becher Crème fraîche
300 g Speck, geräucherter, durchwachsen
Zwiebel(n)
1 Bund Schnittlauch
 evtl. Käse (Emmentaler), gerieben
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. Das Mehl in eine Rührschüssel geben. Olivenöl, Eier, Salz und die Milch mit der Hefe dazu. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten (klebt etwas, aber das ist normal). Zu einer Kugel formen und mit etwas Mehl bestäuben. An einem recht warmen Ort ca. 30 Min. gehen lassen.

Den Speck in sehr feine, ca. 3 cm lange Streifen, die Zwiebeln in Ringe schneiden und ggf. einmal halbieren. Den Schnittlauch fein hacken. Den Holzbackofen gut vorheizen. (Backofen auf 250°C)

Vom Teig eine Handvoll nehmen und dünn ausrollen. Sollte etwas kleiner als ein Backblech werden. Mit ca. 2 - 3 EL Creme fraiche bestreichen (nicht zu dick). Eine Prise Muskat und etwas vom Schnittlauch darauf. Dann Speck und Zwiebeln anteilig darauf verteilen und mit dem Schieber auf die Steinplatte des heißen Ofens setzen. Wenige Minuten backen, evtl. einmal das hintere Ende nach vorn zur Tür drehen (nicht wenden).

Zum Servieren mit dem Schieber herausholen und auf ein Natursperrholzbrett (z. B. Birkenholz aus d. Baumarkt) setzen. Mit dem Schneiderad in Stücke schneiden und gleich servieren. Auf diese Weise einen Flammkuchen nach dem anderen zubereiten und jeweils gemeinsam genießen.

Wenn die Gäste nicht satt werden, kann auch zusätzlich geriebener Emmentaler vor dem Backen darüber gestreut werden.

Ich mache das schon seit einigen Jahren und kann die Methode mit dem Holzbackofen nur empfehlen! Besser geht´s nicht. Sicher geht es auch mit normalem Backofen, dann aber auf 250°C vorheizen. Dazu reichen wir gern Rucolasalat aus dem eigenen Garten.