Backen
Kekse
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lavendel - Orangen - Cantuccini

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 04.11.2009



Zutaten

für
250 g Mehl
1 TL Backpulver
50 g Mandel(n), gemahlen
150 g Rohrzucker
1 Orange(n), gemahlene Schale davon
1 EL Lavendel, getrocknet
2 Ei(er)
1 EL Honig
1 TL Vanilleextrakt
100 g Mandel(n), ganz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Mehl, Backpulver, gemahlene Mandeln, Rohrzucker, die gemahlene Orangenschale und den Lavendel in eine Schüssel geben und verrühren.
Eier mit Honig und Vanille-Extrakt schaumig schlagen. Zur Mehlmischung geben und zu einem homogenen Teig verkneten. Die ganzen Mandeln in den Teig kneten.

Teig in drei gleich große Stücke teilen und zu Rollen mit ca. 3 cm Durchmesser formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Genügend Abstand lassen, damit sie nicht zusammenbacken.
Im vorgeheizten Ofen bei 200°C zwanzig Minuten backen. Abkühlen lassen und in etwa zwei Zentimeter dicke Stücke schneiden. Die abgekühlten Rollen sind fester und etwas schwerer zu schneiden, dafür bröckeln sie nicht so stark.

Die Stücke stehend (damit die Schnittflächen gleichmäßig gebacken werden) auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C weitere fünfzehn Minuten backen, bis die Cantuccini trocken und an den Seiten leicht gebräunt sind. Vom Backblech nehmen und auskühlen lassen.

Das Rezept ergibt etwa 30 bis 40 Stück.
.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tig

Das Rezept hat sehr gut funktioniert. Der Teig war kaum klebrig und ließ sich sehr gut formen. Auch das Schneiden ging mit einem scharfen Messer hervorragend. Beim nächsten Mal gebe ich noch eine Prise Salz hinzu. Das fehlt meiner Meinung nach im Rezept. LG tig

08.03.2018 16:05
Antworten
xyz13

Hallo, leider war ich etwas sparsam mit dem Lavendel, da ich mich nicht so recht getraut habe. Ich werde bei nächsten Mal den EL etwas großzügiger bemessen. :-) LG xyz13

04.10.2014 17:12
Antworten
HappyMeal1974

Backe sie grad nochmals als Geschenk für Schwiegermutti zum Geburtstag ... allerdings habe ich diesmal keinen Honig verwendet, sondern etwas mehr Rohrzucker, anstatt Vanilleextrakt ein Päckchen Bourbonvanillezuckerund die Schale von zwei Orangen. Es war nicht mehr so sehr klebrig wie beim ersten Backversuch. Vielleicht konnte ich etwas helfen. P.S.: Liege grad im Liegestuhl, ein leichter Wind weht mir um die Nase und dazu der angenehme Lavendelduft ..... HERRLICHST!!! LG HappyMeal1974

25.07.2014 20:34
Antworten
HappyMeal1974

Hallo, die Cantuccini sind grad im Backofen. Ich MUSSTE beim Schneiden schon ein paar schnabbulieren, konnte es nicht abwarten. Hatte am Anfang etwas Schwierigkeiten, Teig war ziemlich klebrig. Aber bisserl Mehl noch dazu und dann gings. Verwendet habe ich frische Orangenschale. Foto wird natürlich hochgeladen. LG HappyMeal1974

12.06.2014 16:11
Antworten
degra08

Ich sage nur: sooooo lecker, einfach großartig! Super zum Verschenken und vor allem wirklich raffiniert zu einer Tasse Kaffee. Fünf Sterne von mir!

10.05.2013 18:57
Antworten
sh19

Diese Kekse sind echt der Hammer!!! Ich als Lavendelliebhaber bin ganz begeistert. Kurz eingedippt im Kaffee oder Tee der alsolute Genuß. Danke für dieses total leckere Rezept.

21.04.2010 15:13
Antworten
soffi030

Hallo! Habe gerade das Rezept ausprobiert (als Geschenk für meine Mutter) und es war insgesamt super einfach zu machen - außer die Mandeln in den Teig kneten, das hat etwas gedauert, die wollten immer wieder da raus ;-) - aber mit etwas Geduld hat man den Dreh bald raus. Habe jetzt die Endstücke probiert und selbst mir als nicht Lavendel-Fan schmecken sie total lecker. Also danke für dieses raffinierte und doch einfache Rezept! Gruß, Soffi

16.12.2009 16:16
Antworten