Büsumer Fischsuppe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.23
 (62 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 22.10.2003 374 kcal



Zutaten

für
1 Liter Gemüsebrühe
250 g Möhre(n)
250 g Kartoffel(n), festk.
500 g Fischfilet(s), (Rotbarsch, Seelachs)
250 g Champignons
150 g Krabben - Fleisch
2 Zwiebel(n)
1 Zitrone(n)
1 Lorbeerblätter
½ TL Thymian
125 g Crème fraîche oder Sahne
Dill

Nährwerte pro Portion

kcal
374
Eiweiß
36,55 g
Fett
15,82 g
Kohlenhydr.
19,64 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Möhren, Kartoffeln und Zwiebeln würfeln und mit den Gewürzen in der Brühe ca. 20 Minuten garen.
Den Fisch säubern, in kleine Stückchen schneiden, salzen und mit Zitronensaft beträufeln. Champignons in Scheiben schneiden . Fisch und Pilze 10 Minuten vor Ende der Garzeit in die Brühe geben und nur noch bei kleiner Hitze ziehen lassen. Die Krabben hinzufügen und mit dem restlichen Zitronensaft und dem Creme fraiche vorsichtig verrühren und abschmecken. Mit Dill betreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SaintBo

Einfach lecker! Ich habe die Suppe nun schon öfters zubereitet. Es hat uns immer sehr gut geschmeckt. Habe die Pilze etwas reduziert und immer Sahne genommen. Da Krabben bei uns recht teuer sind, nehme ich rohe Garnelen. Die werden, je nach Größe, halbiert und kurz vor Ende der Kochzeit in die Suppe gegeben. Wenn dann auch die Gemüsebrühe selbst gemacht ist.....perfekt. Morgen mache ich sie wieder und werde zum Schluß noch etwas, in feine Streifen geschnittenen Räucherlachs in die Suppe geben. Mal schauen wie es schmeckt. :-) LG saintBo

31.08.2016 23:03
Antworten
Hawaii1950

Noch ein Nachtrag. Ich habe heute die Suppe nochmals gekocht. Ich habe kleingeschnittene Zwiebeln sowie kleingeschnittenen Knoblauch in Öl angedünstet und dann in die Brühe (ich hatte noch Gemüsebrühe eingefroren). Die geschnittenen Karotten haben ich auch kurz in Öl angedünstet und dann in die Brühe gegeben. Jetzt wurden noch die Garnelen und die Champignons kurz angebraten/gedünstet und sind ebenfalls in der Suppe verschwunden. Schon allein die Probiereri sagt mir - das ist wirklich nicht das letzte Mal und eigentlich geht es sehr schnell Und ohne Champignons, Garnelen und Creme Fraiche ist es hervorragend einzufrieren; die drei Zutaten nehme ich dann beim Aufwärmen dazu. LG Hawaii

18.09.2015 18:06
Antworten
Hawaii1950

Nachbewertung: Diese Suppe war trotz fehlender Garnelen/Krabben sehr sehr gut. Ich habe beschlossen, dass ich sie als Vorsuppe bei meiner Weihnachtseinladung (ist noch Zeit) servieren werde. LG Hawaii

21.08.2015 13:06
Antworten
Hawaii1950

Hallo, ich habe gerade die Suppe zubereitet. Morgen wird sie gegessen; ich werde dann noch die Krabben/Garnelen dazu tun und mit Creme Fine/Sahne/Creme Fraiche und eventuell noch Gewürzen abschmecken. Bis jetzt hat sie schon einmal 4 * verdient - warten wir ab bis morgen. LG Hawaii

20.08.2015 18:58
Antworten
schaech001

Hallo, das ist eine sehr feine Suppe. Habe mich genau an das Rezept gehalten, nur mein Fischfilet durfte nur 5 Minuten in der Suppe schwimmen, weil es sonst zu durch gewesen wäre. Das liegt aber am Fisch und nicht am Rezept. Liebe Grüße Christine

13.03.2015 15:25
Antworten
Backmaus2004

Danke für das gute Rz. ist gestern bei unseren Freunden gut angekommen. Auch bei einem der nicht unbedingt Fisch Fan ist. Habe kleine Änderung vorgenommen etwas ca. 1/8 ltr Weißwein dazugegeben.

11.01.2008 10:00
Antworten
recki50

Also im Rahmen eines "perfekten Dinners" wäre das DIE VORSUPPE. Sie ist einfach vorzubereiten und leeecker. Ich habe sie schon des öfteren gemacht und jedesmal viel Lob geerntet. Auch im Rahmen eines "Diätplanes" ist diese Suppe zu empfehlen. Gesund und trotzdem viel Geschmack. Ich habe auch schon mal Garnelen anstatt Krabben genommen und Creme fine von Rama, anstatt Creme fraiche. Kalorienmäßig sehr zu empfehlen. Also nochmals mein Lob für diese Suppe.

28.08.2006 20:04
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo!! Gemüsebrühe hatte ich nicht, da habe ich stattdessen eine Fischbrühe genommen, die ich noch eingefroren hatte. Ein leicht zuzubereitendes Gericht, das gut bekömmlich ist und super lecker schmeckt... mit viiiiel frischem Dill aus dem Garten *mmmmh*. LG Pätty

25.06.2006 22:06
Antworten
tannseer

Meine sehr verwöhnten Gäste fanden Die Art von Fischsuppe äußerst delikat. Ich habe zusammen mit der creme fraiche einen Teelöffel Mehl verrührt, um die Suppe ein klein wenig zu binden. Das hat sich bewährt und die Suppe gibt es bald mal wieder.

31.03.2006 20:53
Antworten
christof64

Die Suppe haben wir am Montag in unserem Männerkochkurs /-Club ausprobiert. Kam sehr gut an. Ich finde: Eine gelungene Komposition aus Fisch, Gemüse und Kartoffeln, die gar keinen so strengen Fischgeschmack hat und deshalb auch bei Leuten ankommen dürfte, die keine so sehr großen Fischliebhaber sind. Da sie auch nicht wirklich schwer zuzubereiten ist, werde ich die Suppe am Wochenende mit meiner sechsjährigen Tochter noch mal kochen.

09.06.2005 14:37
Antworten