Deutschland
Europa
Gluten
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schwäbischer Apfelkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 04.11.2009 4508 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

125 g Butter
½ Zitrone(n), abgeriebene Schale oder etwas -saft
175 g Zucker
4 Eigelb
4 Eiweiß
1 Pck. Backpulver
200 g Mehl, Typ 405
etwas Milch

Für den Belag:

1 kg Äpfel, säuerliche
100 g Zucker
100 g Mandelblättchen
n. B. Zimt
Fett, für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
4508
Eiweiß
80,27 g
Fett
213,18 g
Kohlenhydr.
579,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Zutaten für den Teig in der angegebenen Reihenfolge, ohne das Eiweiß, verrühren.
Die 4 Eiweiß steif schlagen. Das steif geschlagene Eiweiß unter die restliche Teigmasse geben, zu der noch ein Schluck Milch hinzugefügt werden sollte, damit der Teig flüssiger wird (also bevor das Eiweiß unter die Teigmasse gehoben wird).

Tortenform einfetten, mit Backpapier auslegen, oder mit Paniermehl ausstreuen und den Teig einfüllen.

Äpfel schälen, entkernen und achteln. Äpfel auf den Teig legen und mit Zucker, Zimt nach Belieben und Mandeln bestreuen.
Bei 180°C Ober-Unterhitze ca. 50 min. backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

twicethetime

Für mich ist es das bisher beste Apfelkuchen-Rezept. Super locker, saftig. Den Zucker für den Belag habe ich weg gelassen, das wäre uns zu süß.

08.04.2017 09:08
Antworten