Weißer Spargel mit Pinienkernen und Parmesan überbacken


Rezept speichern  Speichern

einfach, doch sehr feinerle

Durchschnittliche Bewertung: 3.17
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 03.11.2009 239 kcal



Zutaten

für
28 Stange/n Spargel, weiße, mitteldick
5 EL Pinienkerne
100 g Parmesan, frisch gerieben
3 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
239
Eiweiß
13,91 g
Fett
18,27 g
Kohlenhydr.
4,76 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Spargel schälen, die holzigen Enden abschneiden und über Dampf bissfest garen.
Oder in etwas Wasser mit einer Prise Salz, einer Prise Zucker und einem Stückchen Butter dünsten.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eine längliche Ofenform mit 1 EL Olivenöl auspinseln.
Den (abgetropften) Spargel in die Form legen. Die Pinienkerne und den Parmesan locker über die Spargelstangen (Köpfe freilassen) streuen.
Mit dem restlichen Olivenöl beträufeln.

10 bis 15 Minuten überbacken und sofort servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sylt75

Sehr lecker und einfach zuzubereiten. Allerdings ohne Pinienkerne gemacht. Dazu gab es Schweine Racks und Bratkartoffeln. Gibt es bestimmt mal wieder. Ein Foto ist unterwegs. 💫🍒⭐🍇🥂🍗🌞🍕⚘🎂🦐🍨

18.07.2020 20:54
Antworten
triumphtr3

Was gab es den bei euch so dazu?

02.05.2019 23:34
Antworten
Parmigiana

Hallo, wirklich sehr sehr lecker und ein schöner Abschluss für die diesjährige Spargelsaison. Die Pinienkerne habe ich dank Vorrednern vorher angeröstet. Dazu gab es kleine Knoblauch-Zitronen-Kartoffeln aus dem Ofen (Datenbank). Liebe Grüße, parmigiana

26.06.2015 18:41
Antworten
Gelöschter Nutzer

So machen Spargeln noch mehr Spass! Einfach in der Zubereitung und trotzdem schackhaft. Der Parmesan dazu gefällt mir besonders gut! Danke für die raffinierte Idee! Foto ist unterwegs! Anzahl Sternchen: 4 (vier) Liebe Grüsse Caramella55

19.05.2015 20:41
Antworten
kroete116

Wir benutzen grundsätzlich nur frischen Spargel. Ich habe es heute mit weißen Spargel gemacht. Aus dem Backofen fand mein Mann die Pinienkerne zu dominant uns hat sie aussotiert. Den Rest habe ich heute abend in der Pfanne angebraten, das Ergebnis hat wesentlich besser geschmeckt. Beim nächsten mal werde ich die Pinienkerne vorher anrösten...schaun wir mal ob das zu einem besseren Ergebnis führt. Ansonsten werde ich alles anbraten und überbacken.

21.04.2012 19:51
Antworten
B-B-Q

hi CocaColaMaus hast Du auch schon mit grünem Spargel probiert?? mir persönlich schmeckt er besser und ich kann mir diese Variante sehr gut vorstellen (v.a. zum Parmesan) danke und c u Mike

04.11.2009 13:45
Antworten
CocaColaMaus

Hallo Mike, mit grünem Spargel hab ich's noch nicht gemacht - gute Idee. Mit weißem Spargel hat's halt den Vorteil, dass man's außerhalb der Spargel-Saison auch mal mit dem aus'm Glas machen kann. Warten wir auf die nächste Spargel-Saison und probieren wir's *g* Grüßle s'Mäusle :-)

04.11.2009 13:51
Antworten
B-B-Q

hi Mäusle das ging aber schnell stimmt, aber bei uns gibt's auch grünen aus dem Glas: habe ich allerdings noch nie verwendet, sieht ein bisschen "weich" aus... ...vielleicht einen Versuch mit beiden "Dosenvarianen" wert und ganz sicher mit frischem Spargel c u Mike

04.11.2009 13:54
Antworten
CocaColaMaus

Hallo Mike, wo gibt's denn grünen Spargel im Glas? *bitte-wissen-will* Bis dato hab ich nur weißen gefunden :-( Stimmt scho, Gläser-Spargel ist weicher, als ich ihn selbst kochen würde. Doch als Ersatz, wenn der Spargel-Hieper kommt, taugt er allemal *g* Grüßle s'Mäusle :-)

04.11.2009 14:03
Antworten
B-B-Q

hi Mäusle bin aus der Schweiz: bei einem Grossverteiler mit M.... sorry :-( c u Mike

04.11.2009 14:08
Antworten