Hauptspeise
Europa
Vegetarisch
Beilage
raffiniert oder preiswert
Winter
Deutschland
Kartoffel
Süßspeise
Kinder
Herbst
Kartoffeln
gekocht
Klöße
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Omis Kartoffelklöße mit Füllung

einfach und gelingsicher

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 03.11.2009 524 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n), mehlig kochende
1 Ei(er)
100 g Mehl, (405)
1 Prise(n) Salz
n. B. Äpfel oder Pflaumen, vorbereitet, ijn kleine Stücke geschnitten
100 g Butter, zerlassene
100 g Zimt und Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
524
Eiweiß
9,48 g
Fett
23,42 g
Kohlenhydr.
67,67 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Kartoffeln schälen und gar kochen. Anschließend durch die Kartoffelpresse drücken und auskühlen lassen. Danach mit einer Prise Salz, dem Ei und dem Mehl vermengen. Bei Bedarf noch etwas mehr Mehl hinzugeben, der Teig soll nicht kleben.

Kugeln aus dem Teig formen und an einer Stelle eindrücken. In die so entstandene Mulde füllt man Apfelstückchen oder Pflaumenstückchen. Die Klöße gut darüber verschließen und in kochendes Salzwasser legen. Ziehen lassen (das Wasser soll nur simmern), bis die Knödel oben schwimmen.

Bei der Füllung habe ich es leider versäumt abzuwiegen, wie viel ich gebraucht habe. Man kann ja noch ein paar Äpfel oder Pflaumen schnell fertig machen, wenn man merkt, dass man zu wenig Füllung hat.

Die Klöße auf die Teller verteilen, mit heißer Butter übergießen und mit Zimt und Zucker bestreuen.

Meist steht die flüssige Butter auf einem Stövchen und Zimt und Zucker in einem extra Schälchen, so kann jeder nach Belieben mehr oder weniger davon nehmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kikidee

Das ist mein Lieblingsgericht!!!! Meine Mama hat für mich immer Apfelklöße gemacht. Dazu gab es dann in Butter ausgelassenen Speck drüber, Herrlich diese süß-salzige Komponene! Ich liebe das!!!

04.04.2014 11:32
Antworten
vadderalfa

Dieses Rezept ist super, möchte noch erwähnen ich habe etwas Zucker in den Teig gegeben,auch habe ich die Zwetschgen mit Zuckerwürfel gefüllt. Im Anschluss Butter mit Semmelbrösel kurz aufgeschmelzt und über die Klösse gegeben.Mhmm.

13.09.2013 19:36
Antworten