Europa
Hauptspeise
Herbst
Italien
Nudeln
Pasta
Pilze
Saucen
Schnell
einfach
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Linguine mit Pfifferlingen, frischen Tomaten und Rucola

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 02.11.2009



Zutaten

für
500 g Bandnudeln, schmale (Linguine)
2 EL Olivenöl, zum Braten
400 g Pfifferlinge, geputzt
1 große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
100 g Schinken, roher geräucherter
500 g Tomate(n), vorzugsweise Eiertomaten
50 g Tomate(n), getrocknete in Öl eingelegte
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1 EL Öl, (Trüffelöl)
100 g Rucola
3 EL Pinienkerne, geröstete

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Die Nudeln in reichlich gut gesalzenem Wasser nach Vorschrift bissfest kochen.

Die Pfifferlinge je nach Größe halbieren oder in grobe Stücke schneiden.
In einer Pfanne einen EL Olivenöl erhitzen und die Pilze ganz kurz bei mittlerer Hitze anbraten und kurz durchschwenken. Sie sollten noch knackig sein und keine Flüssigkeit ziehen. Die Pilze aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Das restliche Olivenöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden und im Öl anbraten, dann den in feine Streifen geschnittenen Schinken dazugeben.
Die frischen Tomaten in ganz kleine Würfel, die getrockneten in Streifen schneiden und beides mit in die Pfanne geben. Das Ganze ca. 5 min. köcheln lassen und dann die Pfifferlinge wieder dazugeben. Am Ende mit Salz, reichlich frisch gemahlenem Pfeffer und dem Trüffelöl abschmecken.

Die Sauce rasch mit den gekochten Nudeln mischen und mit dem frischen, grob geschnittenen Rucola und den Pinienkernen bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

RW_GH

Habe die getrockneten Tomaten, die Pinienkerne und den Rucola weggelassen. Hinzugegeben hab ich weisse Balsamicocreme je nach gewünschtem Geschmack ca. 4 EL bei 4 Portionen. Ist superlecker.

08.01.2017 17:13
Antworten
ConnyNiehaus

Sehr sehr lecker! Kochen wir in der Pfifferlingszeit öfter!

19.09.2016 13:40
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, der Tipp mit dem Schuß Weißwein ist super. Gibt's wieder, besten Dank!!

14.01.2016 09:06
Antworten
ame2

Das hat mir sehr gut geschmeckt, wir haben es vegetarisch gegessen - sehr lecker! LG

29.07.2013 12:38
Antworten
Pulpine

Wirklich sehr sehr lecker. Eins meiner Lieblingsrezepte! Ich koche es auch immer vegetarisch, was in meinen Augen aber kein Abbruch ist. Habe es auch schon mit gefrorenen Pfifferlingen probiert, was aber nicht das selbe gewohnt gute Ergebnis ergab. LG

26.05.2013 21:24
Antworten
Bananenjoe

Das Gericht war einfach köstlich!!! Zwiebel und Knobi habe ich mit einem Schuß Weißwein abgelöscht, Kirsch- statt Eiertomaten genommen (was gerade im Garten ist), und einen Rest Pesto eingerührt. Da wir vorwiegend vegetarisch essen, habe ich den Schinken rausgelassen. Das gibt es in der Pfifferlingszeit sicher nochmal :) LG Silke

10.09.2011 21:02
Antworten