Himmelstorte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.63
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 02.11.2009 7479 kcal



Zutaten

für
375 g Butter
125 g Zucker
4 m.-große Ei(er)
400 g Mehl
1 Pck. Backpulver
200 g Hagelzucker
200 g Mandel(n), (gehobelt)
½ TL Zimt
500 ml Sahne

Nährwerte pro Portion

kcal
7479
Eiweiß
129,72 g
Fett
486,72 g
Kohlenhydr.
649,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 20 Minuten
Die Butter ca. 5 Min. kräftig aufschlagen, den Zucker zufügen und weitere 5 Min. aufschlagen. Nach und nach 1 Ei und 3 Eigelb unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, übersieben und schnell unterziehen.

Eine 26er Springform mit Pergamentpapier auslegen und 1/4 des Rührteiges darin verteilen.

Das Eiweiß steif schlagen und ebenfalls 1/4 davon auf dem Teig verteilen. 50 g Hagelzucker, 50 g Mandeln und etwas Zimt darüber streuen.
Bei 190°C Ober- und Unterhitze ca. 15 - 20 Min. backen.
Danach 3 weitere Böden - wie beschrieben - backen.

Nach dem Erkalten die Böden mit der steif geschlagenen Sahne bestreichen und zusammen setzen. Die Torte muss mindestens 24 Std., besser noch 40 Std., durchziehen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

knoedelmaus

Das habe ich noch nie ausprobiert. Schau doch mal hier im Chefkoch nach dem Ruhekuchen. Den kann man drei bis vier Tage vorher zubereiten und er bleibt dann im Kühlschrank stehen Liebe Grüße von der knoedelmaus

09.02.2018 19:18
Antworten
Monis_Login

Hallo, kann ich die backen und für ein paar Tage einfrieren? Ich brauche mehrere Kuchen und wollte stressfrei nach und nach backen. Besten Dank!

08.02.2018 12:08
Antworten
knoedelmaus

wemdymaus das kenne ich von meiner Nachbarin, die die Torte auch immer mit Schmand füllt, was auch uns sehr gut schmeckt. Ich mache die Torte mal mit Sahne, mal mit Schmand. Danke Dir für den Tipp; der wird für die anderen sehr hilfreich sein LG Brigitte

17.05.2013 19:24
Antworten
wendymaus

In unserer Familie wird statt Sahne Schmand als Füllung benutzt.Das gibt der Torte etwas frisches.Der Schmand wird so wer er ist verwendet,ohne Zucker.

17.05.2013 10:04
Antworten
erigeri

Diese Torte verdient einfach 5 Sterne, sie ist köstlich. Das Abbacken der einzelnen Böden ist nicht schlimm, es lohnt sich. Meine Kaffeegäste waren restlos begeistert. Lg Erigeri

10.04.2013 22:20
Antworten
susihw

Habe den Kuchen vorgestern das erste Mal gebacken. Unsere Gäste waren heute total begeistert. Und mein Mann, der diesen Kuchen von seiner Mutter her kennt (und liebt), ist auch total aus dem Häuschen. Allerdings fand ich die Teigmasse etwas zu wenig und auch zu weich. Werde deshalb beim nächsten Mal etwas mehr Mehl nehmen und den Teig auch mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen, bevor ich ihn weiterverarbeite. Ansonsten kann ich das Rezept aber nur weiterempfehlen. Großes Dankeschön fürs Veröffentlichen!

27.12.2012 18:02
Antworten
thelica

Also, in unserer Familie heißt er "Geduldskuchen", weil meine Mutter nur einen Backofen mit Ober- und Unterhitze hatte und nur eine Springform - dementsprechend lange hat das Backen bei ihr gedauert - aber es hat sich gelohnt - superlecker!

24.09.2012 20:12
Antworten