Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.11.2009
gespeichert: 28 (0)*
gedruckt: 490 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.08.2009
1 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
10 m.-große Kartoffel(n), mehlige, geschält
2 EL Essig
1 EL Zucker
Ei(er)
125 ml Milch
1 TL Zucker
100 g Mehl
Zwiebel(n), in Ringe geschnitten oder etwas gewürfelter Speck
  Salz
  Öl
  Butter

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Erst den Pfannkuchenteig zubereiten, er muss mindestens eine Stunde ruhen. Dafür die Eier mit Milch, Zucker und einer Prise Salz mixen, dann Löffel für Löffel das Mehl dazu geben und immer wieder mixen.

Dann die Kartoffelsuppe kochen: dafür die mehligen (wichtig!) Kartoffeln in Wasser mit etwas Essig, Zucker und Salz weich kochen. Dann durch die Flotte Lotte passieren oder mit dem Mixstab pürieren. Die Suppe muss sämig sein. Ist die Suppe zu dick, noch etwas Wasser dazugeben. Mit Essig und Zucker und Salz abschmecken. Die Suppe auf niedriger Stufe warm halten.

Ein neutrales Pflanzenöl mit etwas Butter (gibt auch gesundes Pflanzenöl mit Buttergeschmack) in einer Pfanne erhitzen. Jeweils ein bis zwei Kellen Pfannkuchenteig einfüllen und unter Schwenken verteilen. Die Pfannkuchen sollten ganz dünn ausgebacken werden, damit man sie dann gut rollen kann.

Die fertigen, leicht gebräunten Pfannkuchen auf einem Teller stapeln und jeweils zuckern. Die Pfannkuchen sind dann später lauwarm, das ist auch lecker so. Man kann die Pfannkuchen alternativ im Ofen warm halten, wenn einem das lieber ist.

Zum Schluss die Zwiebeln oder den Speck kross braten.

Die Kartoffelsuppe in Teller füllen, Zwiebeln oder Speck darauf streuen. Der Stapel Pfannkuchen wird geviertelt, (von oben nach unten durchgeschnitten). Der Pfannkuchenteller kommt in die Mitte. Dann rollt man mit der einen Hand ein Viertel Pfannkuchen zusammen und löffelt mit der anderen die Suppe, dann vom Pfannkuchen abbeißen und immer so weiter. Sehr, sehr lecker und absolut ausgefallen.