Eingelegte Zwiebeln


Rezept speichern  Speichern

Schmecken auf Brötchen, mit Räucherlachs, Matjes oder pur!

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 02.11.2009



Zutaten

für
2 m.-große Zwiebel(n)
1 kl. Glas Gewürzgurke(n), mit Sud
1 kl. Glas Gewürzgurke(n), nur der Sud
1 Prise(n) Salz
etwas Essig
1 Prise(n) Zucker
etwas Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Zwiebeln in sehr dünne Ringe hobeln. In eine Schüssel geben und ein kleines Glas Gewürzgurken (oder den Rest eines großen Glases) zusammen mit dem Sud zu den Zwiebeln geben. Falls der Sud nicht reichen sollte, um alle Zwiebelringe zu bedecken, den Sud eines zweiten Gurkenglases dazugeben. Essig, Salz und Zucker je nach Gusto zusammenrühren und ebenfalls zu den Zwiebeln geben. Alles nochmal miteinander verrühren und im Kühlschrank am besten über Nacht durchziehen lassen. Vor dem Anrichten etwas Öl zu den Zwiebeln geben.

Tipp:
Das Öl nur über die Menge an Zwiebeln geben, die auch gegessen wird. Mit Öl verderben die Zwiebeln sehr schnell. Ohne Öl sind die Zwiebeln einige Tage im Kühlschrank haltbar, vorausgesetzt es bleibt noch was übrig.
Am besten schmecken uns die Zwiebeln auf einem Brötchen mit Räucherlachs oder Matjes. Die Gurken werden dann auf dem Brötchen natürlich mit verwertet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.