Sobanudeln mit Tofu, Gemüse und Ingwer - Sesam - Dressing


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 01.11.2009



Zutaten

für
1 Zitrone(n), abgeriebene Schale und 1 EL Saft
3 cm Ingwerwurzel, gerieben
1 EL Sirup, (Agavensirup)
1 TL Cayennepfeffer
1 TL Salz
1 Schuss Reisessig
1 Schuss Sojasauce
2 EL Sesamöl
250 g Nudeln, japanische (Sobanudeln)
300 g Tofu, in Scheiben geschnitten
etwas Koriandergrün, gehackt
5 Frühlingszwiebel(n), in dünne Ringe geschnitten
½ Gurke(n), entkernt und in dünne Scheiben geschnitten
½ Paprikaschote(n), rote, in dünne Scheiben geschnitten
Sesam, geröstet

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Für das Dressing Zitronenschale mit Ingwer, Agavensirup, Cayennepfeffer und Salz verrühren. Zitronensaft, Reisessig und Sojasauce dazugeben und alles gut verrühren. Sesamöl dazugeben und das Dressing mit dem Mixstab aufschlagen.

Die Sobanudeln bissfest garen und unter kaltem Wasser abschrecken. Den Tofu in einer gusseisernen Grillpfanne von beiden Seiten braun braten, die Paprikastücke kurz mitbraten.

Die Sobanudeln mit Koriander, Frühlingszwiebeln, Paprika, Gurke und 2/3 des Dressings vermischen. Auf zwei Teller verteilen, jeweils Tofu darauf legen, mit dem restlichen Dressing beträufeln und mit Sesam bestreuen.

Dazu passt allerlei Salat.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KusariTakao

Sehr gut. Vielleicht hatte ich etwas viel von dem Dressing und habs noch dazu etwas zu sauer gemacht, muss aber zugeben, dass ich die Mengen vom Rezept nicht so genau genommen hab.

11.10.2015 22:06
Antworten
RChris78

Die Nudeln haben uns total gut geschmeckt. War mal was anderes, aber sehr lecker! Statt der Gurke habe ich gedünstete Karottenscheiben dazugegeben; außerdem noch Champignons. Ich habe das Dressing mit zum Gemüse in die Pfanne gegeben, um es warm zu machen. Bild ist unterwegs... LG Christine

27.03.2014 20:32
Antworten
dolcezza118

Superlecker - danke für das Rezept! Wir fanden es nicht zu scharf, sondern genau richtig. LG; S.

20.04.2013 05:50
Antworten
approx

recht scharf, etwas zu viel Säure, zumindest für uns nicht die ideale Kombination

16.04.2010 23:15
Antworten