Braten
Camping
Ei
einfach
Fleisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Kinder
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Schnell
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gebratene Nudeln

mal anders

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 31.10.2009 1657 kcal



Zutaten

für
250 g Nudeln, gekochte
500 g Wurst (Geflügelbrühwurst, Endstücke vom Metzger)
4 Ei(er)
Salz und Pfeffer
1 m.-große Zwiebel(n)
Fett (Bratmargarine oder Öl)

Nährwerte pro Portion

kcal
1657
Eiweiß
81,85 g
Fett
102,71 g
Kohlenhydr.
93,12 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die gekochten Nudeln mit Fett goldbraun anbraten. Die Brühwurst in kleine Würfel schneiden. Die Eier in einem Gefäß zusammen mit Salz und Pfeffer leicht aufschlagen.

Die Brühwurst zu den Nudeln geben und auch leicht anbraten. Dann die Zwiebeln klein schneiden und ebenfalls dazugeben.

Erst, wenn alles schön angebraten ist, so wie sie sich das wünschen, können sie die aufgeschlagenen Eier unterrühren. Schön braten lassen und nach Belieben nochmals nachwürzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Goerti

Hallo! Meine Kinder lieben Gebratene Nudeln mit Eier. Allerdings habe ich dieses Mal Bratwürste dazu genommen, aber nur 2 Stück auf 200g ungekochte Nudeln. Zum Schluss noch abgeschmeckt mit Chili, Paprikapulver und Curry, evtl. noch Kräuter, sehr lecker! Grüße Goerti

20.11.2014 17:53
Antworten
LadyLily

Mache ich auch so. ab und an kommt noch ein Schuss Ketschup drauf.

16.05.2011 21:41
Antworten
cookeandbake

Hallo hatte Nudeln und Schinken übrig und keine große Lust zu kochen. War ein leckeres schnell zubereitetes Essen. Vielen Dank für das Rezept,Bild ist unterwegs Liebe Grüße Silvia

14.11.2010 02:00
Antworten
Grießbrei

Sehr schöne und auch schnelle Idee insbesondere für die Resteverwertung. An Wurst nahm ich kleine Nürnberger Bratwürstchen, die ich in Scheiben schnitt. Und die Reihenfolge änderte ich: erst Wurst, dann Zwiebel, dann Nudeln; Eier natürlich am Ende. Aber ich denke, das kommt hier auch schlicht auf die gewünschte Nudel-Knusprigkeit an und ob man de Wurst auch schon im (halb)rohen Zustand essen darf oder nicht. Insgesamt kann man da etwas wirklich Leckeres draus zaubern, wovon man problemlos satt wird.

01.07.2010 14:44
Antworten
Teufelsweib66

Lecker, lecker! Habe noch eine Gewürzsoßen (Sojasoße und etwas worchestersoße) dazu getan und mit Chili abgeschmeckt. Danke! Teufelsweib66

16.01.2010 17:28
Antworten