Futomaki, Sushi mit geräuchertem Lachs und Frischkäse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 31.10.2009



Zutaten

für
2 Tasse/n Reis, (Sushi-Reis)
3 Tasse/n Wasser
3 EL Reisessig, (Sushi-Essig)
2 Noriblätter
200 g Lachs, geräucherter
½ Avocado(s)
6 Surimi - Stäbchen
1 Pck. Frischkäse
etwas Wasabipaste

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Immer echten Sushi-Reis (kurze, dicke Körner, etwa wie Milchreis) aus dem Asia-Shop verwenden.

Für 2 Rollen 2 Tassen Reis mit 3 Tassen Wasser kurz aufkochen lassen, dann 5 Minuten bei mittlerer Hitze und 10 Minuten bei niedriger Hitze kochen. Dann den Herd ausschalten, und den Reis weitere 20 Minuten bei geschlossenem Deckel ausquellen lassen.

Den Reis in ein Schüssel geben, mit 3-5 Esslöffeln Sushi-Essig (Reisessig mit Zucker vermengt) versetzen und mit einem Kochlöffel oder Pfannenwender behutsam mischen. Abkühlen lassen, dabei immer mal wieder auflockern.

Bild 1
Eine Schicht gekochten Sushi-Reis (ca. 0,5 cm) auf ein Nori-Blatt (getoasteter Seetang) geben.

Bild 2
eine Lage handelsüblichen Räucherlachs auf den Reis geben, den Reis nicht vollständig bedecken (200 g Räucherlachs reichen für 2 "dicke" Rollen). Auf dem frei liegenden Reis eine Bahn Wasabi auftragen.

Bild 3
Auf den Lachs 2 Schienen aus Surimi legen (vorher der Länge nach halbieren), den Zwischenraum (ca. 1 cm) mit Frischkäse auffüllen.

Bild 4
Auf den Frischkäse Avocado-Streifen legen und das Ganze mit einer zweiten, kleineren Lage Räucherlachs bedecken.

Bild 5
Mit der unter dem Nori-Blatt liegenden Bambusmatte einrollen. Zum Verschließen, die Rolle mit einer Hand halten, die andere Hand befeuchten und mit dem nassen Fingerspitzen die Nahtstelle am Noriblatt benetzen, dann fertig rollen und für ca. 10 Sekunden mit leichtem Druck, Naht nach unten auf die Arbeitsplatte pressen, damit sich die beiden Enden des Noriblattes miteinander verbinden und die Rolle beim Schneiden nicht aufplatzt.

Mit dem anderen Noriblatt und den restlichen Zutaten ebenso verfahren. Die Rollen in je 5-6 Stücke schneiden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chefkoch_Uschi

Hallo Melanie, Da können nur die normalen Kaffeetassen gemeint sein /150ml Bei der Menge für 2 Personen bei großen Tassen, wäre es bestimmt zuviel Reis. Liebe Grüße Uschi/Team Chefkoch.de

29.01.2021 13:04
Antworten
Melanie-Werthner

Welche Größe ist denn bei der Tasse gemeint ?

29.01.2021 11:25
Antworten
Lorbeer8192

Sehr lecker. Habe das erste Mal durch diese Anleitung den Reis perfekt hinbekommen. Eine Rolle habe ich mit Avocado, Gurke und Frischkäse gemacht.

09.07.2018 10:17
Antworten
andy01619

Ich habe dieses rezept ausprobiert, alle inklusiv mir, waren begeistert... DANKE Bilder davon findet ihr in meinem Ordner auf Facebook: #URL zu Facebook von Admin entfernt#

19.10.2013 13:34
Antworten