Quark-Öl-Teig-Grundmischung


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Für Pizza, Quiche und Tarte

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
 (60 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 21.10.2003 1141 kcal



Zutaten

für
125 g Magerquark
5 EL Öl
5 EL Milch
200 g Mehl
½ Pck. Backpulver
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
1141
Eiweiß
39,32 g
Fett
39,91 g
Kohlenhydr.
152,05 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Quark in einem Sieb abtropfen lassen und anschließend mit dem Öl, der Milch und etwas Salz verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und nach und nach mit dem Handrührgerät (Knethaken) in die Quarkmischung einarbeiten.

Tipp: Der Teig reicht für eine Spring-, Quiche- oder Pieform (24er oder 26er). Die angegebenen 8 Portionen beziehen sich auf 8 Quiche- oder Tartestücke, für Pizza (je nach Verfressenheitsgrad) 1 - 4 Portionen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fruken

Richtig genialer Teig für meine Pfannenpizza . Volle Punktzahl dafür 😀 Lg

22.04.2022 19:15
Antworten
Marge72

Ein tolles Rezept, schnell über Google ein Rezept für Quark-Öl-Teig gesucht. Man hat ja immer wenig Zeit. Die doppelte Menge war passend für mein großes tiefes Backblech. Die Zubereitung in der Küchenmaschiene ging ganz fix. Ich habe für 400g Weizenmehl insgesamt knapp 300ml Flüssigkeit dazugegeben. Der Lauchkuchen wurde wunderbar. Demnächst gibt es Pflaumenkuchen mit Streusel. Ich kann es jedem empfehlen.

22.08.2021 10:13
Antworten
Micha1803

Ein wunderbares Rezept. Ich habe heute zum ersten Mal einen solchen Teig gemacht und er ist gleich gelungen. Wenn es klappt, werde ich ein Foto hochladen. Als nächstes möchte ich versuchen einen Kuchen daraus zu machen Punkt ich bin mir nur unsicher wie viel Zucker ich zugeben muss. Aber ich denke probieren geht über studieren. Auf jeden Fall vielen Dank, das Rezept ist gespeichert und wird in Zukunft wohl zum Standard werden.

10.07.2021 16:41
Antworten
Chefkoch_Wanda

Hallo zotarella Vielleicht solltest du die Temperatur etwas niederer einstellen. Richtwert bei Brötchen 180 °C Ober-/Unterhitze, 15 - 20 Minuten Grüssle Wanda/Team Chefkoch.de

27.01.2021 10:08
Antworten
Reis-Junkie

Wie sehen denn die Brötchen unten aus? Back mal auf der untersten Schiene und/oder schieb die ersten 5 Minuten ein Backblech unter die Heizschlangen. Spiel mit Zeit und Temperatur. Und nicht so schnell aufgeben. Wird schon werden. ;-)

23.10.2021 10:26
Antworten
Nimrodel

Ich habe nach diesem Rezept einen Quiche-Teig gemacht. Hat super funktioniert und dazu noch sehr gut geschmeckt. LG, Sabrina

30.09.2005 20:13
Antworten
DHorschel

Der Quark-Öl-Teig mit Pflaumen schmeckt sehr gut ich finde als Pizza nicht so.Besser schmeckt der Kuchen wenn man Zimt und Zucker nachher drüber gibt und vorm Backen etwas süße Sahne

06.09.2004 18:51
Antworten
pmu32

Hallo, das ist ein gutes Grundrezept. Bisher habe ich allerdings immer nur süße Sachen gebacken wie z. B. Martinsgänse oder zu Ostern Hasen im Tontopf. Mit Salz bzw. für Pizza u.ä. hatte ich die Idee noch nicht. Wird demnächst umgesetzt. LG Claudia

17.04.2004 20:39
Antworten
col_s

Ich finde, der Teig eignet sich sehr gut für Pizza, besonders, wenn man z.B. noch getrocknete Kräuter (Oregano!) dazu gibt. Echt empfehlenswert ist Quark-Öl-Teig auch für alle, die Probleme mit Blähungen bei ganz frischem Hefeteig haben.

17.02.2004 10:52
Antworten
animalia

Ich nehme diesen Grundteig für einen Pflaumenkuchen! 1 kg Pflaumen und nach dem Backen 2 El Zucker auf dem noch warmen Kuchen verteilen! Für Pizza eignet er sich meiner Meinung nach nicht.

22.10.2003 11:48
Antworten