Backen
Vegetarisch
Vegan
Kuchen
Gluten
Ernährungskonzepte

Rezept speichern  Speichern

Kaddels Zitronenkuchen

glutenfrei, eifrei und milchfrei

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
bei 359 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 29.10.2009 3290 kcal



Zutaten

für
300 g Mehl, glutenfreies
250 ml Sojamilch (Sojadrink)
200 g Zucker
125 ml Öl
1 Pck. Backpulver
1 Pkt. Vanillezucker
1 Spritzer Zitronenaroma (Zitronenaroma) oder der Saft von 1 Zitrone

Nährwerte pro Portion

kcal
3290
Eiweiß
69,51 g
Fett
141,90 g
Kohlenhydr.
426,38 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Eine Kastenform einfetten. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührer gut vermischen. Dann den Kuchen bei ca. 180°C etwa 60 min. backen (kann auch länger sein, je nach Backofen).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jennjenn90

Köstlich 😍😍😍

07.05.2020 01:43
Antworten
migorni

WOW dieser Kuchen ist sooo lecker. Habe 150g Dinkelmehl und 150g Dinkelvollkornmehl benutzt. Außerdem nur 150g Zucker. Mit Sauerkirschen schmeckt der Kuchen auch toootal lecker 😍 Vielen Dank für dieses tolle Rezept :)

02.05.2020 14:02
Antworten
wojo-berlin

sehr gutes und total einfaches Rezept. ich habe 60g Haushaltszucker 60g braunen Zucker und 60g Birkenzucker genommen. Vielen Dank für das tolle Rezept!

19.04.2020 10:59
Antworten
DijeTetovare

Ist grad im Backofen, Foto folgt.

11.04.2020 12:49
Antworten
Lysan_1990

Easy going 👌👌👌 so simpel und so lecker. Habe nur 130g Zucker verwendet, wie ich hier aus einem Kommentar entnehmen konnte und er war trotzdem süß genug. Ich wollte unbedingt den frischen Saft einer Zitrone und habe vorher noch den Zitronenabrieb zur Seite und habe diesen auch noch in die Menge gegeben, weils bei mir schön fruchtig sein darf ;) und was soll ich sagen. Hammer Am Ende kam noch eine dünne Schicht Zitronenglasur drüber, deshalb habe ich im Teig an Zucker einsparen wollen

30.03.2020 21:40
Antworten
oepfeli

supper feines Rezept. obwohl ich erst dachte das alles feine weggelassen wurde war er wirklich sehr sehr schmackhaft. Vielen Dank für das supper rezept

02.05.2010 20:09
Antworten
mops0815

Bitteschöööööööööööööön!!!!!!!!!!!

03.05.2010 12:04
Antworten
Marencheen

Ich weiß nich ob ich den Fehler gemacht hab oder ob euch die Konsistenz so gefällt aber ich hab jede Mengenangabe und die Backofen Hitze Backzeit backform eingehalten....mein Kuchen IST STEINHART. Wollte ihn morgen den Kindern auf dem Geburtstag anbieten schließlich essen die ja gerne zitronenkuchen. .. Satz mit X das War wohl NIX. Totale Enttäuschung.. und den Kindern kann ich wohlauf roten Torte anbieten -.-" und tierische Produkte kommen bei mir nich auf den tisch... 0 von 10 Sternen !

10.02.2015 21:38
Antworten
Marencheen

wohlkaum rotwein-torte Sorry mit Handy on

10.02.2015 21:40
Antworten
Eppendorferin

Ich habe den Kuchen mehrfach und in verschiedenen Varianten gemacht, immer mit Erfolg - vielleicht war das Backpulver zu alt o.ä.? Am Rezept kann es kaum liegen.

21.04.2015 16:33
Antworten