Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.10.2009
gespeichert: 18 (0)*
gedruckt: 370 (1)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 20.03.2009
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Zwiebel(n)
1 Stück(e) Ingwer (Größe je nach gewünschter Schärfe)
1 Dose Kokosmilch, ungesüßt
200 g saure Sahne
Ananas, frisch
1 großer Apfel
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer, evtl. mehr
1 TL, gestr. Currypulver, scharf
1 TL, gestr. Currypulver, mild bzw. süß
 etwas Chilipulver
 evtl. Lauch
 evtl. Gemüsebrühe
 evtl. Karotte(n)
 evtl. Erbsen
 evtl. Champignons

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Bei den Gewürzen muss jeder abschmecken, da der eine es mehr, der andere es weniger scharf mag. So wie es angegeben ist, mag ich das Curry gerne - mein Ingwerstückchen ist dabei ca. 3 cm lang und dick.

Die Zwiebeln und das Ingwerstück schälen und fein würfen. Zuerst die Zwiebeln anbraten und, noch bevor sie glasig sind, den Ingwer hinzufügen und weiter anbraten, bis die Zwiebeln glasig angelaufen sind.

Die Kokosmilch und die saure Sahne hinzufügen, so wie etwas Salz, Pfeffer, Chili, Curry scharf und Curry mild bzw. süß. Einmal aufkochen lassen und dann ca. 8 min. im geschlossenen Topf und bei gelegentlichem Umrühren bei geringer Hitze köcheln lassen.

Die frische Ananas und den Apfel in kleine Würfel schneiden und zum Curry hinzugeben. Weitere 5 min. köcheln lassen.

Dazu passen Reis, gedünsteter Fisch und Fleisch, wobei ich hier das fertige "Ab in den Backofen"- Hähnchen in Streifen schneide und unter das Curry menge (der Vorteil ist, dass dieses Fleisch nicht vor Fett trieft und total saftig ist).

Für die vegetarische Variante eine Stange Lauch waschen und klein schneiden. In einem Topf mit Gemüsebrühe ca. 20 min. dünsten. Karotten schälen und klein schneiden. Ebenfalls in einem Topf mit Wasser 20 min. dünsten. Das Gemüse mit einer Schöpfkelle rausnehmen und zum Curry geben.

Man kann jedes beliebige Gemüse nehmen, z. B. Erbsen aus der Dose, Champignons etc. Je nachdem, wozu man gerade Lust hat.