Buchweizenwaffeln


Rezept speichern  Speichern

Für 10 Waffeln. Dazu passen Preiselbeeren.

Durchschnittliche Bewertung: 3.38
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 30.10.2009 2055 kcal



Zutaten

für
200 g Buchweizen, gemahlen
150 g Weizenmehl (Vollkorn-)
500 ml Buttermilch
30 g Butter, flüssig
3 Ei(er)
1 Prise(n) Meersalz
1 Pck. Vanillezucker
2 EL Honig
1 TL Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
2055
Eiweiß
75,58 g
Fett
50,64 g
Kohlenhydr.
316,61 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren und eine Stunde quellen lassen.
Die Waffeln portionsweise im heißen, eingefetteten Waffeleisen ausbacken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gourmettine

Hallo! Um auf die Frage von 2016 zu antworten: bei mir wurden es 10 Waffeln. Leider hat das Rezept unseren Geschmack überhaupt nicht getroffen, weder pur noch mit Beigaben. Wie auch immer, ich vergebe keine Sternchen. Ist halt Geschmackssache. VG Tiiine

29.08.2019 14:56
Antworten
juliana0810

Huhu, wie viele Waffeln in etwa, bekommt man mit 1 Portion? LG Julia

17.04.2016 21:27
Antworten
lydivo

Die Waffeln sind echt lecker, habe Fotos hochgeladen.

21.07.2014 14:48
Antworten
lydivo

Die Waffeln sind echt lecker, habe Fotos hochgeladen.

21.07.2014 14:47
Antworten
La_Maman

Hallo, die Waffeln nach diesem Rezept sind mir gut gelungen und waren lecker! Dazu hab es Apfelmus und Schlagsahne :) LG, La_Maman

26.01.2014 09:39
Antworten
Karinsrezepte

Die Waffeln sind nach dem Rezept gut gelungen und waren echt lecker. Apfelmus passt übrigens auch sehr gut dazu! Ich hatte allerdings keinen gemahlenen Buchweizen, sondern habe aus Buchweizenkörnern mit dem elektrischen Zerkleinerer ein grobes Mehl hergestellt. Darum war die Quellzeit von 1 Stunde sicher notwendig. Ich werde beim nächsten Mal aber mehr Honig zugeben, damit die Waffeln etwas süßer sind. Wegen des geringen Fettgehalts des Teigs blieben die fertigen Waffeln leicht im Waffeleisen kleben, daher musste ich die Backplatten zwischendurch immer wieder etwas einölen. Das nur als Tipp ... Ich lad dann auch ein paar Bilder hoch ..... (meine ersten bei Chefkoch übrigens..) Danke für das Rezept!

01.05.2013 12:54
Antworten
Silberfuechsin

Juhu, komplett nur mit Buchweizenmehl, statt gemischt mit Weizenmehl, sind sie auch sehr gut gelungen, Quellen für ca 30 Minuten reichte gut aus. Vielen Dank für das Rezept.

05.03.2013 14:36
Antworten