raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
kalorienarm
fettarm
Dessert
Kinder
Creme
Resteverwertung

Rezept speichern  Speichern

Zweierlei Quark mit Pfirsichen und Zitronenmelisse

Für zwei zum Sattessen

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 28.10.2009



Zutaten

für
250 g Magerquark
1 gr. Dose/n Pfirsich(e) (465 g Abtropfgewicht)
4 Löffelbiskuits (oder Amarettini in ähnlicher Menge)
5 Zweig/e Zitronenmelisse
2 EL Zucker
1 TL Vanillezucker (oder noch besser: Das Mark einer viertel Vanilleschote)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Pfirsiche abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen. Die Pfirsiche in ganz kleine Stücke schneiden.

Die Zitronenmelisse waschen, leicht trocken tupfen, und die Blättchen abpflücken. Mit einem EL Zucker im Mixer fein hacken, dann die Hälfte des Quarks dazugeben und wieder mixen. Einen guten Schuss vom Pfirsichsaft dazu geben, die Creme soll etwa die Konsistenz von Joghurt haben. Wieder pürieren, bis die Creme schön grün ist, dann beiseite stellen.

Den restlichen Quark mit einem EL Zucker, einem TL Vanillezucker (oder Vanillemark) und etwas Pfirsichsaft schön glatt und cremig rühren.

Nun je 4-5 EL Pfirsiche in große Latte Macchiato-Gläser geben, je einen EL von der hellen Quarkcreme, dann die komplette grüne Quarkcreme darauf verteilen. Danach die Löffelbiskuits in kleine Stücke brechen (Amarettini einmal durchbrechen) und auf der grünen Creme verteilen. Wieder weiße Creme darauf geben und den Rest der Pfirsiche oben darauf. Mit ein paar Melisseblättchen dekorieren!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Zawumsel

Superlecker! Danke für das tolle Rezept!

17.01.2014 10:43
Antworten
Gelöschter Nutzer

Seeeeeeehr lecker! Dafür gibt es von mir ~~~VOLLE PUNKTZAHL~~~vielen Dank für das leckere Rezept :) Bild habe ich hochgeladen. Liebe Grüße Gaga01

11.06.2013 16:21
Antworten
Himmelstern

Ich nehme mal an, daß der knallgrünen Farbe im Foto 3 mit Lebensmittelfarbe nachgeholfen wurde.

07.09.2012 20:34
Antworten
angelika1m

Hallo, ich kann nur zustimmen, dass dieses Dessert superlecker ist und optisch schön aussieht, aber auch meine nach Anleitung geschredderte Melisse wollte nicht knallgrün werden. Ich hatte frische Pfirsiche, die ich ein wenig mit Puderzucker mariniert hatte. Flüssigkeitsersatz ein wenig frischer O - Saft. LG, Angelika

22.07.2012 18:03
Antworten
ulkig

Hallo Lina Das Dessert ist eine Wucht, nicht nur das es außergewöhnlich aussieht, durch die Minze hat es auch den besonderen Pfiff. Leider habe ich das grün nicht so intensiv hinbekommen, wahrscheinlich war mein Fehler, das ich die Minze nicht wie o.b. erst mit dem Zucker vermengt habe. lG ulkig

03.02.2010 11:31
Antworten