Entenbrust in Portweinsauce


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.19
 (61 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 19.10.2003



Zutaten

für
2 Stück(e) Entenbrust
Salz und Pfeffer
250 ml Geflügelbrühe
125 ml Portwein
10 g Butterschmalz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Entenbrüste mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen und in der Pfanne in wenig Fett anbraten. Erst auf der Hautseite und dann auf der Innenseite. Bei 200 Grad im Backofen ca. 30 Minuten fertig garen. Den Bratensatz mit Portwein ablöschen und mit dem Geflügelfond auffüllen. Die Sauce bis zur gewünschten Konsistenz einkochen lassen. Entenbrust aufschneiden und mit der Sauce servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykochen

Hallo, sehr lecker und auch die Sauce. Ich hatte Asiagemüse und Gewürzreis dazu! LG Hobbykochen

31.05.2020 19:03
Antworten
Cora2915

Hallo, Möchte das Rezept gern kochen, hab aber eine Frage: wird die Entenbrust nach dem anbraten in einem separaten Gefäß im Backofen fertig gegart (also trocken) und die Soße quasi parallel dazu gemacht oder bleibt die Ente in der Pfanne und wird die Soße nach dem Garprozess gemacht? Vielen Dank im Voraus für eine Rückmeldung!

26.11.2019 22:22
Antworten
piccolomaxi

Sehr lecker wird es auch, wenn man die Entenbrust mit einer Paste aus Honig und Zimt einreibt. Für die Soße nehme ich auch eine fein gewürfelte Schalotte und etwas fein gewürfelten Apfel. Dazu Portwein und Geflügelfond - köstlich!

19.12.2017 09:54
Antworten
curryhuhn38

Heute habe ich das Rezept ausprobiert. Sehr lecker und dabei so einfach. Allerdings habe ich die Soße leicht angedickt, wir mögen es etwas sämiger. Danke für das Rezept.

18.12.2016 20:32
Antworten
bavarian-girl

Lecker ... Ich habe für die Soße etwas Zwiebel angebraten und noch Johannisbeergelee dazugegeben.

04.04.2016 11:21
Antworten
foodie

Als Beilage passt auch wunderbar Selleriepüree!!!

15.02.2004 13:39
Antworten
baghira555

Hallo Marie2412, die Sosse braucht keine Bindung, klappt auch so. Als Beilage hatte ich beim letzten Mal Blattspinat und Kartoffelplätzchen. VG baghira

19.12.2003 21:06
Antworten
Marie2412

Hallo, dieses Rezept hört sich hervorragend an. Eine Frage: Muss die Sauce nicht gebunden werden? Was kann man als Beilage dazu reichen? Vielen Dank Marie2412

17.12.2003 17:03
Antworten
Mikilein

Mit gutem Balsamicoessig abschmecken, mit dem Portwein zusammen wird die Sauce hervorragend! Gruß Miki

20.10.2003 13:39
Antworten
baghira555

Uups, Fehler in der Zutatenliste ... es soll Geflügelfond heissen!! Sorry!

20.10.2003 11:08
Antworten