Saftige Kokosmakronen


Rezept speichern  Speichern

Rezept von meiner Oma

Durchschnittliche Bewertung: 4.67
 (767 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 27.10.2009



Zutaten

für
200 g Kokosraspel
65 g Quark
150 g Zucker
4 Eiweiß
4 Tropfen Bittermandelaroma
1 Pck. Vanillezucker
n. B. Oblaten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Eiweiße ganz steif schlagen. Zucker und Vanillezucker zugeben und weiter steif schlagen, bis der Zucker gelöst ist. Quark, Bittermandelöl und Kokosflocken unterheben und mit Hilfe von zwei Löffeln auf die Oblaten häufen. Bei 175°C Umluft ca. 10 - 12 Minuten backen.

Diese Kokosmakronen sind durch den Quark supersaftig. Die gelingen immer! Das Rezept ergibt ca. 65 Makronen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

carolinschelinsche

Einfach nur der Hammer!! Das erste Mal probiert und meine Family hat sich draufgestürzt und ratzefatz alles verputzt! Ab sofort mein Favorit!! 💕

13.01.2021 06:56
Antworten
happy-mum

Hallo nochmal, danke für die Rückmeldung! Ja, hab es auf kleinster Stufe untergerührt. Da die Makronen meinem Schatz viel besser schmecken als mein sonstiges Rezept, werde ich es auf jeden Fall wieder backen und dann per Hand unterheben. Danke füt den Tipp!

08.01.2021 15:07
Antworten
Kondimaus06

Wow wirklich sehr saftig. Beim ersten Versuch sind meine auch etwas zusammen gefallen. Beim zweiten nicht mehr. Man muss hier wirklich erst das Eiklar steif schlagen - OHNE ZUCKER - erst danach den Zucker zugeben.

31.12.2020 10:23
Antworten
Ginzi

Habe das Rezept vor Weihnachten auch schon mal probiert und heute (mit Haselnüssen) noch einmal. Die Makronen schmecken wirklich mega, aber nach dem rausholen aus dem Ofen fallen sie jedes Mal zusammen und es sind leckere aber ziemlich platte Makronen. Weiß jemand, warum das so ist? Vor dem Backen steht der Eiweiß wie irre, im Ofen noch alles prima, kaum mach ich den Ofen auf, fällt alles zusammen. Danke schon mal.

29.12.2020 18:47
Antworten
Hobbybäckerin2711

Ist jetzt nur eine Vermutung, aber vielleicht sind sie einfach noch nicht durch. Back sie mal ein bissel länger, das ist ja auch von Ofen zu Ofen verschieden.

30.12.2020 09:40
Antworten
torte1000

Kann nicht anders und muss ******Sterne vergeben. Diese Kokosmakronen sind das absolut Wert !!!! Wirklich saftig ... sie kommen nicht an die aus dem Schulbackbuch von Dr. Oetker heran - wirklich! Ich habe noch eine Tafel Zartbitterschoki und überlege, ob ich sie darin eintunken soll.

03.11.2010 13:55
Antworten
Fipsfips

Oh, vielen lieben Dank für deine tolle Bewertung. Ich finde auch, da sind die besten Makronen, die es gibt. Rezept ist ja auch von meiner Omi :-) Vielleicht gibst du unter die Schokolade noch 1-2 Würfel Palmin, dann glänzt der Schokoguss schön.... Viel Spaß beim Plätzchen essen, Fipsfips

04.11.2010 08:18
Antworten
torte1000

Hallo, ich habe es ganz schlicht ausprobiert: Einfach etwas dunkle Kuvertüre in der Tupper Mikrokanne erwärmt und nur den Boden ganz dünn eingetunkt. Sieht nett aus und so braucht man kein Palmin. Ansonsten ist es glänzend schöner.

04.11.2010 20:18
Antworten
Fipsfips

Ach so, ja unten braucht man ja keinen extra Glanz ;-) Außerdem sind sie eh schnell weg.....

05.11.2010 11:14
Antworten
Froeschlein2005

Hallo, wirklich leckere und schnell gemachte Kokosmakronen. Vielen Dank für das Rezept! Liebe Grüße Froeschlein

18.12.2009 21:28
Antworten