Bewertung
(1) Ø2,67
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.10.2009
gespeichert: 59 (0)*
gedruckt: 693 (3)*
verschickt: 6 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
3.206 Beiträge (ø0,51/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
250 g Butter, geschmolzen und abgekühlt
200 g Rohrzucker
1 Prise(n) Salz
Vanilleschote(n) (davon das Mark) ODER:
1 Pck. Vanillezucker oder einige Tropfen Vanille-Aroma
Eigelb
8 EL Sahne
400 g Dinkelmehl, fein
100 g Mandel(n), gemahlen
1 Pck. Weinsteinbackpulver
100 ml Wasser
25 ml Sahne
5 EL Amaretto, (Mandellikör) ODER:
 etwas Bittermandelaroma
10 Stück(e) Konfekt, (Mozartkugeln)
1 Pck. Kuvertüre, zartbitter
  Butter, und Mehl für die Form

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eine Gugelhupfform gut mit Butter ausstreichen und etwas mit Mehl ausstäuben. Kalt stellen.
Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.

Die Butter mit dem Zucker, Vanillemark und dem Salz schaumig rühren. Einzeln die Eigelbe, dann die Sahne hinzufügen und schaumig-cremig aufrühren.
Das Mehl mit dem Backpulver mischen und durchsieben.
Das Wasser mit den 25 ml Sahne und dem Amaretto zusammenschütten.
Das Mehl mit den Mandeln portionsweise mit der Amaretto-"Milch" unter die Eier-Creme rühren.

Zwei Drittel des Teiges in die vorbereitete Gugelhupfform füllen, die Mozartkugeln im Kreis nebeneinander auf den Teig setzen. Den Rest des Teiges vorsichtig darauf verteilen.

Den Kuchen etwa 45 bis 50 Minuten backen (Stäbchenprobe). Kurz ankühlen lassen, aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Die Zartbitter-Kuvertüre schmelzen, abkühlen lassen, nochmals schmelzen und damit dann den Kuchen überziehen.