Apfel - Gewürzkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.75
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 19.10.2003 177 kcal



Zutaten

für
125 g Butter, weiche
150 g Honig
2 Ei(er)
Salz
1 TL Zimt
2 EL Kakaopulver
125 g Haselnüsse, gemahlen
250 g Mehl
2 TL Backpulver
3 EL Rum
400 g Äpfel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Butter mit Honig cremig rühren, Eier einzeln unterrühren. Prise Salz, Zimt, Kakao und Nüsse zugeben. Mehl sieben und mit Backpulver mischen und mit dem Rum unterrühren. Den Teig 15 Minuten quellen lassen. Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen. Apfelviertel in feine Scheiben hobeln und sofort unter den Teig rühren. Den Teig in eine eingefettete und mit Grieß ausgestreute Form füllen.
Bei 180 Grad ca. 55 Min. backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Küchenwunder-Bille

hallo.habe heute den Kuchen getestet. Geschmacklich sehr lecker,nur er könnte ein ticken saftiger sein.hab allerdings auch rumaroma statt Rum genommen da ein kind mit isst.Da ich leider keinen Grieß hatte,hab ich einfach die Backform mit den gemahlenen Haselnüssen ausgekleidet,ging wunderbar

28.11.2020 14:45
Antworten
Ohnefix

Hallo, Ich war mit dem Rezept leider recht unzufrieden, sowohl optisch, als auch von der Konsistenz her. Ich habe ihn so nicht meinen Gästen anbieten wollen, wie ich es eigentlich geplant hatte. Schade um die Zutaten.

14.11.2010 12:40
Antworten
KatastrophenKöchin

War ganz lecker nur etwas süß für meinen Geschmack. Ich hatte aber auch süße Äpfel verwendet.

11.03.2008 11:30
Antworten
SannyS

Hallo Zusammen, Kuchen ging auf, wurde auch nicht all zu dunkel. Konsistenz fand ich auch prima. Nur der Geschmack war nicht wie erwartet. Ich habe den Honig im Verdacht. Der Kuchen war alles andere als süß. Welchen kann ich hierfür am Besten nehmen? Und würde das Rezept auch mit Ahornsirup klappen? Ich kanns mir eigentlich gut vorstellen... LG und Danke fürs Rezept Sanny

18.10.2007 17:36
Antworten
anemone76

Hallo! Ich habe heute deinen Kuchen gebacken. Ich war mit dem Ergebnis nicht ganz so zufrieden. Er ging nicht auf und somit war er oben ziemlich dunkel. Ich habe so gemacht wie im Rezept. Gruß Anemone

18.12.2006 21:47
Antworten
Greta

Hallo ! Lecker auch mit Vollkornmehl,und etv etwas Flüssigkeit !!! liebe Grüsse Greta

22.12.2004 17:14
Antworten
Bärchenknutscher

Hallo Gerda, werde mir das Rezept abspeichern und bei Gelegenheit backen. Vielen Dank für dein Rezept. LG Marie

30.11.2004 12:01
Antworten
Galimero

Ich habe den Kuchen schon vor einiger Zeit gebacken, allerdings hatte er einen anderen Namen. Er war saftig und locker und schmeckte super. Ich komme nur nicht mehr auf den Namen.

14.11.2003 11:47
Antworten
killerlaus

Hört sich wirklich klasse an!! Werde ich bei der nächsten sich bietenden Gelegenheit ausprobieren!!

26.10.2003 16:16
Antworten
Sugar04

Hallo, vielen Dank für das Rezept. Ich habe den Kuchen in einer Springform gebacken und nach 40 Min. abgedeckt, da er mir zu dunkel wurde. Vor dem Servieren mit Dekozucker bestreut, lecker. LG Sugar

25.10.2003 12:29
Antworten