Zwiebelbrötchen


Rezept speichern  Speichern

vegan, hefefrei, weizenfrei, histaminarm, eifrei, laktosefrei

Durchschnittliche Bewertung: 2.7
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 27.10.2009 1861 kcal



Zutaten

für
500 g Dinkelmehl
400 ml Wasser
1 Pck. Weinsteinbackpulver
1 große Zwiebel(n)
etwas Gemüsebrühe, ohne Geschmackverstärker,oder Hefe
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
1 EL Pflanzenöl, z.B. Sonnenblumenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
1861
Eiweiß
61,53 g
Fett
16,47 g
Kohlenhydr.
348,61 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Zwiebel ganz fein schneiden und in dem Pflanzenöl andünsten. Das Wasser dazugeben, mit den Gewürzen (einfach wie eine Suppe) kräftig würzen, abschmecken und 5 Min. köcheln lassen.
Dann mit den restlichen Zutaten zu einem Teig kneten. Brötchen formen.

Eine Tasse Wasser ins Backrohr stellen und bei 180°C Heißluft ca. 30 Min. backen, bis sie eine schöne Bräunung haben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

haejin

...freut mich. Sie schmecken jetzt wirklich lecker. Ich mach schon lange Backpulver-Brötchen, aber Ihr Tipp mit den Zwiebeln hat ihnen jetzt richtig Geschmack gegeben. Danke auch und Liebe Grüße! P.S. Mit den Zwiebeln hab ich auch noch Kümmel mit angeröstet. Macht auch noch Geschmack und die Zwiebeln verträglicher.

09.09.2014 00:24
Antworten
haejin

Hallo, erst mal danke für das Rezept. Ich habe es etwas abgeändert: Die Zwiebeln in Öl richtig angebräunt, aus der Pfanne ins Mehl gegeben und gleich etwas damit vermischt. Dann das Wasser in die Pfanne, die Gemüsebrühe eingerührt und bis auf lauwarm abkühlen lassen, mit dem Mehl vermengt, das ging ganz easy mit dem Kochlöffel. Die Flüssigkeit war etwas zu viel, habe einfach etwas Mehl hinzugegeben, und hatte einen schönen glatten zähen Teig, den ich mit zwei Löffeln häufchenweise auf dem Backblech verteilte. Auf Paprika habe ich verzichtet, dafür aber zwei Händchen voll goldbraun gerösteten Sesam mit hinein. Die Brötchen sind schön aufgegangen und (für hefefrei) ganz schön locker geworden, siehe Foto. Die Zwiebeln und der geröstete Sesam schenken den Brötchen einen feinen würzigen Geschmack.

08.09.2014 11:56
Antworten
achilles_heel

Hallo, danke für die Tipps. Das klingt tatsächlich super. Kann mir vorstellen dass das Anrösten der Zwiebeln geschmacklich was hergibt. Super, danke! lg

08.09.2014 20:40
Antworten
pony-und-kleid

hi, ich habe die brötchen heute gebacken, nach rezept...geschmacklich ok aber die brötchen sind bei mir auch nicht aufgegangen und sind doch recht trocken und kompakt :-/

03.08.2014 15:56
Antworten
AufWolke8

Vielen Dank für dieses Rezept. Die Brötchen waren einfach zuzubereiten und lecker. Leider etwas hart und gar nicht fluffig. Aber trotzdem gut. Danke :)

06.10.2013 18:33
Antworten
shiva25

Hallo! 2 Fragen: Wie viele Brötchen kommen denn dabei raus? Könnte man mit den Zutaten auch ein Zwiebelbrot backen? Vielen dank & LG Shiva

21.11.2011 06:25
Antworten
achilles_heel

Hallo, also Brötchen kommen so viel raus wie auf dem Foto. Sorry, hab sie schon länger nicht mehr gemacht und nie nachgezählt. Und Brot hab ich noch nie eins draus gemacht, müsste aber theoretisch schon funktionieren. Wäre ein Versuch wert, kann ich dir so leider nicht beantworten. Gutes Gelingen! lg Daniela

21.11.2011 16:01
Antworten
gloryous

Hallo! Müssen die Brötchen nicht gehen? Schonmal Dake für die Antwort! Lg, gloryous

22.06.2011 13:19
Antworten
achilles_heel

Hallo, nein, das ist nicht nötig. Würde mit den bereits gedünsteten Zwiebeln ohnehin nicht funktionieren. Gutes Gelingen! glg

22.06.2011 14:28
Antworten
gloryous

Hallo! Danke für die schnelle Antwort! Ich glaube ich stand gerade etwas auf dem Schlauch: Ist ja Backpulver im Teig und eben KEINE Hefe... Da muss ja sowieso nichts gehen :) Lg, gloryous

22.06.2011 15:06
Antworten