Braten
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Joghurt - Hähnchen

muss am Vortag eingelegt werden.

Durchschnittliche Bewertung: 3.97
bei 34 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 26.10.2009



Zutaten

für
1 Hähnchen
400 ml Naturjoghurt
1 EL Butterschmalz
1 EL Olivenöl
1 Zwiebel(n)
1 Stange/n Lauch
1 TL Currypulver
1 TL Paprikapulver
3 EL Sahne
Salz und Pfeffer
1 TL Schnittlauch, gehackt
1 TL Petersilie, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 30 Minuten
Hähnchen in Stücke zerteilen, waschen und trocken tupfen. Teile in eine Schüssel legen, mit dem Joghurt übergießen. Abgedeckt im Kühlschrank 24 Stunden stehen lassen.

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Hähnchen aus dem Joghurt nehmen, kurz mit einem Küchentuch abtupfen. Das Butterschmalz in einer ofenfesten Pfanne erhitzen und die Hähnchenteile darin goldbraun anbraten. Mit dem Joghurt übergießen, im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad 35 Minuten backen.

Inzwischen die Zwiebel schälen und fein würfeln. Lauch putzen, waschen und in schmale Ringe schneiden. Beides in Olivenöl glasig dünsten. Curry und Paprika dazugeben, gut durchrühren. Mit wenig Wasser oder Brühe (4-5 Essl.) ablöschen und 3 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen, mit der Sahne verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Alles über das Hähnchen geben und die Form für weitere 10 Minuten in den Backofen schieben.

Mit Petersilie und Schnittlauch bestreut servieren.

Dazu schmeckt Reis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Habs genau nach Rezept gemacht nur den Curry haben wir weggelassen. Schöne Kombination die sicher noch öfter wiederholt wird. Besten Dank für die tolle Idee!!!

26.01.2015 12:31
Antworten
KöchINAusbildung

ich habe das rezept ein wenig abgewandelt und zwar statt der brühe ein kleines glas genommen darin safranfäden und mit etwas kochendem wasser übergossen kurz stehengelassen. statt der sahne habe ich hauptsächlich mascarpone verwendet. auch die marinade selbst hab ich etwas abgewandelt und zwar den saft einer zitrone in den joghurt gemischt + 2 EL Olivenöl und etwas paprikagewürz. auch zum niederknien und danke für diese absolut lecker grundidee. daumen hoch!!!

24.07.2013 16:31
Antworten
rote_rose01

Von mir gibt´s 3 Sterne! Ich fand es suuuuuper lecker und werde es für mich definitiv nochmal machen, aber leider hat es Männe und den Kids so gar nicht geschmeckt! Über das Optische brauche ich hier nicht viel schreiben, ... LG

21.04.2013 19:40
Antworten
Tinchen37

Vom Geschmack her 5 Sterne, von der Optik leider nur 3, daher gebe ich 4 ;-)) Es hat prima geschmeckt, aber der Joghurt flockt im Ofen, das sieht nicht lecker aus. lg tinchen

14.08.2012 16:25
Antworten
liane13

Super lecker!! Es wird auf jeden Fall unser Leibgericht. Hab´ das ganze ohne Zwiebeln und Porree, dafür aber mit viel Knoblauch gemacht. LG Liane

06.11.2011 21:56
Antworten
lupinchen16

einfach superlecker !!! mach ich jetzt bestimmt öfter ! tolles einfaches rezept !

12.04.2010 09:57
Antworten
bommesbude

Hallo brilla Vielleicht habe ich ja etwas falsch gemacht, aber mir hat es leider gar nicht geschmeckt. Den Joghurt habe ich nicht geschmeckt und das Fleisch hatte überhaupt keinen anderen Geschmack als wenn ich es normal zubereite. Sorry. Aber wie gesagt, vielleicht lag es an meiner Kochkunst.

10.04.2010 17:47
Antworten
sejidah

Es schmeckt super, auch mit Hähnchenschenkeln! Ich habe allerdings mehr Joghurt (ganzen Becher) drangemacht, und mehr Lauch (2 Stangen)!

08.04.2010 13:42
Antworten
delicious97

Ich kann nur lecker, lecker und lecker sagen! Kleiner Verbesserungsvorschlag: Entenbrustfilet wäre vielleicht ein bisschen gelungener.

03.04.2010 20:42
Antworten
feuermohn

Super Lecker!!!! Geniales Rezept. Das wird es jetzt öfters geben!

01.11.2009 17:07
Antworten