Vegetarisch
Dips
Frucht
Saucen
gekocht
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


kelemeniums Mirabellen - Chutney

würzig - scharf, gut zu Grillfleisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 26.10.2009



Zutaten

für
50 ml Essig (Weißwein-)
100 g Schalotte(n),gehackt
850 g Mirabellen,gedünstet und durchpassiert
150 g Zucker, braun
3 EL Chilipaste, chinesische
Chilipulver
Sojasauce, süß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Schalotten im Essig köcheln lassen, dann die Mirabellen, den Zucker und die Chilipaste hinzugeben und weiter auf kleiner Flamme köcheln lassen. (Das geht gut in einem Wok.) Die Masse reduzieren, bis sie dicklich ist, mit Chilipulver und süßer Sojasauce abschmecken. In Twist-Off- Gläser füllen, die kochendheiß ausgespült wurden und auf dem Kopf stehend abkühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kelemenium

hallo mamamia, danke für deinen netten kommentar...lg von kelemenium

03.08.2018 11:43
Antworten
Mamamia977

Hallo! Ich habe das Chutney gerade gekocht, mit scharfer Currypaste und mit Frühlingszwiebeln, weil ich den Geschmack lieber mag. Es ist super lecker und so vielseitig verwendbar!!! 😍 liebe Grüße

02.08.2018 13:54
Antworten
kelemenium

hallo jule, danke für deinen kommentar, ich mache das chutney auch hin und wieder, bloß die gläser stelle ich nicht mehr auf den kopf, hab eingesehen, dass es unsinn ist. lg von cornelia

12.08.2015 14:14
Antworten
naschjule

Hallo kelemenium, jetzt möchte ich auch meine Begeisterung für dieses schöne Rezept ausdrücken, denn ich habe es gestern zubereitet. In unserer Nähe an einer Landstraße wachsen sehr sehr viele Mirabellen und rotten vor sich hin, da habe ich 2 Tüten gepflückt und vor diesem Schicksal bewahrt..... Ich finde dieses Rezept toll, weil es so einfach ist und mit wenigen Zutaten auskommt. Das ergibt eine tolle Grundlage, um damit zu experimentieren, und ich muss gestehen, auch meine Version ist nicht ganz die originale...... Meine Landstraßen-Mirabellen sind süß, aber auch super-sauer, und so habe ich überhaupt keinen Essig verwendet, sondern die Schalotten im Mirabellensaft gekocht. Das reichte schon von der Säure her..... Vor dem Pürieren der Früchte habe ich, wie im Forum empfohlen, den Saft abgegossen, damit das Püree dicker wird. Außerdem habe ich vor dem Einkaufen das Rezept nicht richtig gelesen ;-). Ich hatte daher keine Chili-Paste, sondern habe Rote Curry-Paste genommen (Thai ist das glaub ich), denn die hatte ich noch.... Chinesische Chili-Paste kenne ich gar nicht, muss ich wohl mal gucken..... Aber auch mit der Curry-Paste geht es super, und ich kann es nur empfehlen! Auch die ist sehr scharf, und ich hab mit Cayenne-Pfeffer noch nachgeholfen. Ich habe das Chutney recht dünn gelassen, das Ganze ist jetzt so ähnlich wie eine handelsübliche Asia-Sauce (süß-sauer-scharf o.ä.), aber natürlich viiiel viel besser :-))). Da werden noch eine Menge Mirabellen nachreifen, habe ich gesehen, also werde ich sicher noch mal was nachkochen, denn ich liebe Würzsaucen! Lg von naschjule

12.08.2015 13:41
Antworten
kelemenium

ich freue mich, dass es dir schmeckt und freue mich auch auf die bilder, ich bin da nicht so gut !! lg von kelemenium

22.08.2013 20:11
Antworten
kaioh_michiru

Sehr lecker! Bei mir ist das Chutney nur etwas flüssig geworden. Meine Mirabellen hatten einfach zu viel Saft. Tut dem Geschmack aber keinen Abbruch. In den Gläsern sieht das Chutney auch viel dunkler aus, als es nachher auf dem Teller ist. Ich hoffe, die Fotos werden bald freigeschaltet.

22.08.2013 20:01
Antworten
kelemenium

hi, danke für deinen kommentar, lg von kelemenium

22.07.2011 19:11
Antworten
brausepulver

Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Ich habe das Chutney vor ein paar Tagen gemacht und ich muß sagen, es ist wirklich sehr lecker!

22.07.2011 12:20
Antworten