Bewertung
(4) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.10.2009
gespeichert: 116 (0)*
gedruckt: 552 (2)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.08.2008
536 Beiträge (ø0,14/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
 n. B. Brühe, kräftige
 n. B. Butter
Ei(er) oder auch 8, nach Bedarf
  Salz und Pfeffer
  Für den Teig: (Klößchenteig)
600 g Mehl
Ei(er)
1 TL, gehäuft Salz
260 ml Milch

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zutaten für den Klößchenteig in einer Schüssel gut verrühren, evtl. noch etwas Milch zu dem Teig gießen. Der Teig muss schwer reißend vom Löffel fallen. 10 Minuten stehen lassen.

In der Zwischenzeit eine kräftige Brühe zum Kochen bringen. Einen Esslöffel in die Brühe tauchen, mit dem Löffel jeweils etwas Teig abstechen und in die Brühe geben. Die Mehlköße darin in ca. 15 Minuten gar ziehen lassen.

Die Klöße aus dem Topf nehmen und portionsweise nacheinander in einer Pfanne mit heißer Butter goldbraun braten, jeweils mit gewürztem verquirltem Ei (1 oder 2 Eier pro Portion) übergießen, das Ei vorsichtig umrühren und langsam stocken lassen.

Dazu einen leckeren Gurkensalat mit viel Sauerrahmdressing reichen.

Ohne die Rühreier kann man die Klöße aber auch gut mit Speck, in Linsensuppe, in Bohnengemüse, in Sauerkraut, mit Zimt und Zucker, Apfelmus, Roter Grütze oder auch zu Braten mit Sauce servieren!

Ein Rezept aus Unterfranken wonach man sich die Finger leckt!