Mandelhörnchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Gebäck für's ganze Jahr / ergibt ca. 25 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 23.10.2009



Zutaten

für
250 g Marzipanrohmasse
125 g Zucker
½ Zitronenschale, abgerieben, unbehandelt
2 Eiweiß
1 Prise(n) Salz
120 g Mandel(n), gehobelt
100 g Aprikosenkonfitüre
100 g Kuvertüre, Vollmilch-

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Das Eiweiß mit dem Salz gut verquirlen. Marzipan-Rohmasse, Zucker und Zitronenschale mit dem Knethaken des Handrührgerätes unterarbeiten. Mandeln leicht hacken und auf die Arbeitsfläche streuen.
Marzipanmasse in einen Spritzbeutel mit etwa 1 cm dicker Lochtülle geben und etwa 10 cm lange Stränge auf die Mandeln spritzen. Vorsichtig darin wälzen und zu Hörnchen biegen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Abstand lassen. 30 Minuten antrocknen lassen.
Ofen auf 175°C Ober/Unterhitze vorheizen. Hörnchen auf mittlerer Schiene 12-15 Minuten goldgelb backen

Inzwischen die Aprikosenkonfitüre unter Rühren aufkochen und durch ein Sieb passieren. Hörnchen aus dem Ofen nehmen und noch heiß mit der Konfitüre bestreichen und auf einem Kuchengitter trockenen und erkalten lassen. Die Kuvertüre temperieren und in eine Pergamenttüte geben und die Hörnchen damit verzieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hi Omaskröte, das freut mich.....so sollte es sein ;-) Danke für die tolle Bewertung und für das schöne Foto ! Liebe Grpße Regine

22.05.2013 16:24
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Regine, ich habe deine Mandelhörnchen schon vor einiger Zeit gebacken, und darf sagen sie haben allen gut geschmeckt. Viel besser als die gekauften, und was am Schönsten war das sie glutenfrei sind und meine Tochter sie essen konnte. Vielen Dank für dieses schöne Rezept, Foto hab ich hochgeladen. liebe Grüße Anita

22.05.2013 15:22
Antworten