Klassischer Feldsalat mit Tomatendressing


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

simpler und einfacher Beilagensalat

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 22.10.2009 200 kcal



Zutaten

für
150 g Feldsalat
70 g saure Sahne
4 EL Schlagsahne
1 EL Mayonnaise
2 Tomate(n), Roma-
Meersalz
Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
evtl. Kräuter, frische
Speck, gewürfelt und/oder
Pinienkerne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zunächst den Feldsalat von den kleinen Randblättchen und Wurzelresten befreien, gründlich waschen und putzen (um noch vorhandenen Sand zu entfernen), trocken schütteln und in eine große Schüssel geben.

In einer kleinen Schüssel die Saure Sahne mit der Schlagsahne und der Mayonnaise gründlich vermischen.

Die beiden Roma-Tomaten waschen, abtrocknen, halbieren und den Strunk entfernen. Mit einem scharfen Messer in sehr feine Würfel (ca. 3-4mm groß) schneiden und mit dem ausgetretenen Saft und den Kernen zu der Sahnemischung geben. Mit Meersalz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen.
Dressing gut vermengen und über den Salat geben. Salat gründlich durchmischen und sofort servieren.

Dieser Salat ist ein absoluter Klassiker und passt hervorragend zu gebratenem Fleisch, Kartoffelgerichten und vor allem zu Raclette. Nach Belieben kann der Salat auch durch die Beigabe von frischen Kräutern, gebratenen und auf Küchenpapier abgetropften Speckwürfeln oder ohne Fett gerösteten Pinienkerne ergänzt werden. Die Menge reicht entweder als große Salatbeilage für 2 Personen oder als kleiner Beilagensalat für 4 Personen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

maon22

Hallo , ich habe eben die letzten Reste des Salates verputzt. Ich muss sagen er ist richtig klasse, frisch und würzig. Das beweißt mal wieder, dass man ein Dressing auch ohne Essig und öl machen kann. Super- fünf Sterne von mir Liebe Grüße Maon

22.03.2020 13:28
Antworten
Spirale

Hallo, leckerer Salat und sehr erfrischend durch die saure Sahne auch. Ich hatte keine Speckwürfel drin aber Pinienkerne. Es hätten vielleicht ein bisschen mehr Tomaten sein können, war aber auch so gut. Vielen Dank für das Rezept. LG Spirale

01.07.2017 04:03
Antworten
Nesajule

Soooooooooo lecker!!! Hab gestern so den Salat gemacht (hab aber Pinienkerne und Speck weg gelassen) und Schnittlauch untergerührt. *wassser im mund zusammen läuft* Hmm, wollte eigentlich auch ein Foto machen, aber dann war der Akku an meiner Cam leer und ich konnte mit dem Essen aber nicht mehr warten :-D aber beim nächsten mal (bald, ganz ganz bald) werde ich eins machen. Danke dafür!!!!!!!!

03.12.2009 08:16
Antworten