Käsekuchen mit Himbeerguss


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 22.10.2009



Zutaten

für

Für den Boden:

100 g Keks(e) (Butterkekse), fein gemahlen
1 EL Zucker
90 g Butter, geschmolzen

Für die Füllung: (Quarkmasse)

1.125 g Frischkäse, zimmerwarm
320 g Zucker
6 große Ei(er)
90 g Sauerrahm
1 EL Zitrone(n) - Abrieb ( von 2 großen Zitronen )
1 ½ TL Vanilleextrakt

Für den Guss:

160 g Marmelade (Himbeer-, kernlos)
350 g Himbeeren, frisch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 30 Minuten
Den Ofen auf 180° Grad vorheizen und eine 26 Springform mit Backpapier auslegen.

Die Butterkekse fein mahlen und die Butter in der Mikrowelle schmelzen. Beides mit dem Zucker mischen und in die vorbereitete Springform geben. Für etwa 8 Min. im Ofen backen und dann zur Seite stellen.

Den Ofen auf 230° Grad hoch schalten und mit der Quarkfüllung beginnen.
Dafür den zimmerwarmen Frischkäse mit dem Zucker verrühren, etwa 5 Min. Dann ein Ei nach dem anderen unterrühren. Dabei immer wieder die Seitenwände der Schüssel abkratzen.
Nun werden noch der Sauerrahm, Zitronenabrieb und das Vanilleextrakt untergerührt.
Die Masse füllt man auf den vorgebackenen Boden und backt den Kuchen 15 Min. Danach schaltet man die Temperatur auf 110° Grad herunter und backt den Kuchen weitere 75 Min. zu Ende. Den Ofen ausschalten und die Tür öffnen, der Kuchen ist nun nicht ganz fest in der Mitte. Man lässt ihn so etwa eine halbe Stunde im Ofen stehen. Dann holt man ihn heraus und lässt in der Form etwa 2-3 Stunden auskühlen.
Deckt ihn ab und stellt ihn über Nacht in den Kühlschrank. Am anderen Tag den Kuchen aus der Form lösen, ihn dabei mit einem Messer von Rand lösen und mit Hilfe eines Tortenhebers auf eine Kuchenplatte geben.

Für den Guss die Marmelade erwärmen/schmelzen, hierfür eignet sich am besten welche ohne Kerne. In diese gibt man dann die frischen Himbeeren und rührt sie vorsichtig unter. Die Masse kommt dann etwas ausgekühlt, oben in die Mitte des Käsekuchens.

Nun stellt man ihn bis zum Verzehr in den Kühlschrank, oder serviert ihn gleich. Die Marmelade mit den Himbeeren läuft beim Anschneiden über das jeweilige Stück und den Kuchen, das soll so sein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

niar1977

Ein sehr gut schmeckender Kuchen, wird sicherlich mit ein Lieblingsrezept. Danke dafür!

02.02.2018 11:56
Antworten
Sabina1607

Kann man anstatt frischkäse auch quark benutzen?

23.10.2017 10:48
Antworten
Feinilicious

Hallo, ich habe diesen leckeren Kuchen gestern für meine Kollegin gebacken. Ich habe mich 1:1 an das Rezept gehalten und er war wirklich sehr lecker und cremig aber leider ist er etliche Male gerissen. Als ich ihn morgens aus dem Kühlschrank holte war ich sehr erschrocken... Der Guss ist dementsprechend tief in den Kuchen geflossen und leider auch an einer Stelle wieder herausgeflossen:( das Loch konnte ich zwar mit einer Himbeere verschließen;-) aber er war daher nicht perfekt. Hat jemand einen Tipp wie man das Reißen verhindert? Sonst wirklich ein toller, leckerer Kuchen und für alle Käsekuchenfans zu empfehlen!!!

29.09.2017 22:07
Antworten
kesse-köchin

Hallo zusammen, hat den Guss schon einmal jemand mit TK Beeren ausprobiert?

10.07.2017 08:48
Antworten
lepilemur

Ich schließe mich den lobenden Bergwertungen an. Dieser Kuchen wird definitiv wieder gebacken. Ist ins Kochbuch/ Backbuch aufgenommen worden. Insgesamt habe ich eine kleine Springform genommen und das ganze Rezept halbiert. Außerdem habe ich das Mark einer ausgekratzten Vanilleschote genommen, da ich nicht wusste was Vanille Extrakt ist. Vielen Dank für dieses sehr gute Rezept. 5 Sterne vergeben.

26.02.2017 13:28
Antworten
selinaa

Hallo was versteht man unter Frischkäse? Sind das die 200g Schalen, also Philadelphia oder ähnliches? Bin Backanfänger und möchte nix falsch machen. Gruß Selinaa

21.03.2010 01:34
Antworten
harzbuergerin

Das Törtchen ließ sich wirklich einfach und schnell zubereiten, sieht lecker aus und schmeckt noch leckerer. Kleiner Tipp: eine 24 Springform ist optimaler als 'ne 26 Form. LG... Harzbuergerin. :-)

08.03.2010 22:20
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo Harzbuergerin, das freut mich zu hören. Schön das du das Rezept probiert hast und das dir der Käsekuchen so gut geschmeckt hat. Hab vielen Dank für dein nettes Feedback und deine tolle Bewertung. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

09.03.2010 02:34
Antworten
Chefkoch_dominika

Hallo Pumpkin-pie, habe diesen Kuchen für den Geburtstag meines Mannes gemacht. Der liebt Käsekuchen und Himbeeren. Eine perfekte Mischung ;) Super Kuchen und ganz lecker...man möchte nur mehr essen, schafft es aber nicht,haha....echt ein mächtiges Törtchen, aber klasse! Den werden wir bestimmt noch öffters essen. Danke für das tolle Rezept.

23.02.2010 22:42
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo Chefkoch_dominika, das freut mich nun sehr zu hören, das euch der Käsekuchen so gut geschmeckt hatt. Auch ich finde einen Käsekuchen und Himbeeren ein ganz feine Kombination, zumal Himbeeren noch mein Lieblingsost ist. Ich wünsche deinem Mann auch alles GUTE nachträglich zum Geburtstag. Hab vielen Dank für deinen netten Kommentar und deine schöne Bewertung. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

23.02.2010 23:04
Antworten