Spitzbuben


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

(aus Omas Kochbuch), ergibt ca. 50 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
 (114 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. simpel 21.10.2009



Zutaten

für
450 g Mehl
300 g Butter
170 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Eigelb
Marmelade, (Marille oder Erdbeer)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 8 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 8 Minuten
Für 50 Stück

Mehl auf ein Backbrett sieben, ebenso den Zucker und Vanillezucker. Die in Würfel geschnittene Butter und die Dotter dazu. Alles schnell zu einem Teig verkneten und kühl stellen.

Ausrollen und für das Unterteil runde Kekse ausstechen, ebenso für das Oberteil die gleiche Anzahl von Keksen aber mit einem großen Loch in der Mitte - also passende Ringe! Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei Ober-/Unterhitze mit 170 °C hell backen (ca. 8 min. aber bei den Ringen aufpassen!).

Ausgekühlt das Unterteil mit Marmelade bestreichen, Oberteil aufsetzen und leicht mit Zucker bestreuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

alina20033

Wunderbar leichtes Rezept und fantastisch schmeckende Spitzbuben...

24.12.2021 14:51
Antworten
Amanda2401

Hallo, freu mich sehr wenn die Kekse gelingen und Euch auch noch gut schmecken! Schöne Feiertage

11.12.2021 16:34
Antworten
moresweetthanyou

Ich hatte dieses Jahr richtig viel Lust mehrere Sorten Plätzchen zu backen. Unter anderem auch diese. Und ich muss sagen, dass sie einfach traumhaft schmecken. Die erste ladung wurde leider viel zu dunkel - was mir persönlich nicht schmeckt und rein optisch auch nicht gefällt. Aber danach habe ich extrem aufgepasst und habe sie hell gelassen und zum Fest werden auch kalt werden lassen. Ich freue mich schon, dieses Rezept nächstes Jahr wieder zu machen. Definitiv 5 Sterne +

10.12.2021 23:53
Antworten
konny39

Super gute Plätzchen, meine Familie liebt sie. Habe den Teig in der Küchenmaschine gemacht und anstelle von Butter Sanella genommen, hat super funktioniert. Nehme den Teig jetzt auch für Ausstech Plätzchen. Backe schon die zweite Ladung, für die Füllung hab ich Rotes Johannisbeer Gelee genommen

10.12.2021 22:26
Antworten
Grid

2. Adventwochenende und schon 2x gebacken. Mehr muss man nicht schreiben. Danke für das Rezept.

04.12.2021 07:54
Antworten
mieckl

Eeeeeeeeeeendlich habe ich die Lieblingsplätzchen meines Mannes gefunden. Er hat mir immer von den besten Plätzchen seiner Kindheit erzählt, wusste aber den Namen nicht mehr! Nach langem durchsuchen der Datenbank und Bilder haben wir jetzt dein Rezept gefunden. Ich backe nun schon die 3. Ladung, da sie von meinem Mann, meinem Söhnchen und von mir "gefutter werden, wie warme Kekse" ;-) Ich hab dir 5 * gegeben und danke dir, für dieses tolle und super einfache Rezept!! Und kann es jedem nur empfehlen!!! SUPER!

16.11.2012 14:05
Antworten
turtlelucy

Hallo, fünf ***** auch von mir! Das Rezept ist wirklich perfekt! Spitzbuben sind schon seit ich denken kann meine Lieblingsplätzchen, aber so leckere habe ich bisher noch nicht gegessen! Ich habe sie mit Hagebuttengelee gefüllt. Auf das Sieben des Mehls und Zuckers habe ich verzichtet. Hat auch so wunderbar funktioniert. Vielen lieben Dank für das tolle Rezept! LG, lucy

08.12.2011 13:55
Antworten
Amanda2401

Hallo Lucy, danke für Deinen Kommentar und es freut mich, wenn Dir die 'Spitzbuben' schmecken und gut gelungen sind! Es sind auch die Favoriten bei meinem Mann ( er will sie allerdings ganz dünn ausgerollt und ich hab sie gerne etwas dicker!) Liebe Grüße Amanda PS: Versuche doch auch einmal mein Rezept "Vanillekipferl" oder die "Seezungen"

08.12.2011 18:53
Antworten
ch2107

Hallo Amanda2401, genauso mache ich die Spitzbuben auch immer...das sind meine absoluten Lieblingsplätzchen, deswegen natürlich 5* :-)!! Ich steche immer einen Teil des Teiges als Sterne aus (die fülle ich dann mit Marillenmarmelade) und den anderen Teil als Herzen (mit Hagebuttenmarmelade als Füllung...auch sehr lecker). Liebe Grüße, Chrissi

01.12.2011 16:33
Antworten
Amanda2401

Hallo Chrissi, danke für die Bewertung! Heuer habe ich mit Ribiselmarmelade (= rote Johannisbeere) gefüllt und ich nehme immer den Ausstecher mit den "3-Löchern"... Für die Kekse mit rundem Loch, Stern oder Herz - gefüllt mit Marillenmarmelade (= Aprikose) habe ich mein Rezept Linzer Augen - das ist noch einfacher zu verarbeiten! Lieben Dank und Grüße Amanda

01.12.2011 17:26
Antworten